Ins Halbfinale eingezogen

Beim Eckball v.li. Jerremy, Paul, Kevin, Lorenz, Tom (Tor), Daniel und Jakob.

Beim Eckball v.li. Jerremy, Paul, Kevin, Lorenz, Tom (Tor), Daniel und Jakob.

Im Kreispokal-Viertelfinale zuhause gegen den BSC Rathenow ll ging es gut los – nach dem Anstoß spielt Axel Schulz den Ball steil auf den links durchstartenden Jakob Schlunke und dessen scharfe Eingabe wird ins Rathenower Tor vom eigenen Spieler abgefälscht zum 1:0. Wieder ist Jakob über links durch, den Querpaß schießt Ramzi El-Nasser übers Tor. Wir sind überlegen und Axel erzielt im Nachschuss das 2:0.
Ramzi (6) trifft den Pfosten, rechts Max (14)

Ramzi (6) trifft den Pfosten, rechts Max (14)

Die Rathenower sind zu weit aufgerückt und Axel spielt steil auf den durchlaufenden Jakob – der überläuft noch den Torwart und schießt aufs leere Tor – nur daneben. Wir erspielen uns durch Jakob, Axel und Max Menning die nächsten Chancen, aber noch ohne Erfolg. Dann erfolgt der beste Angriff: Nach dem Abstoß von Torwart Tom Martin spielt Lorenz Knorrek den Ball zu Kevin Mauruschat – dieser mit letztem Einsatz quer zu Jakob, der quer zu Paul Fuhrmann, dieser wieder zurück zum freilaufenden Jakob – trockener Schuss unter die Latte zum 3:0. In der 2. Halbzeit drücken wir weiter – Jakobs Schuss wird abgeblockt – Max ist frei durch und scheitert am Torwart – Ramzis Schuss wird von der Abwehr geblockt – Jakob spielt Max frei, der Torwart hält wieder, auch der Nachschuss von Ramzi wird gehalten – Ramzi trifft beim nächsten Schuss nur den Pfosten – dann spielen Daniel Micklisch und Ramzi Doppelpass durch die Mitte, Querpass zu Axel,P1080465 aber sein Schuss geht knapp daneben – auch Ramzis Kopfball nach Ecke von Jakob geht nicht ins Tor. Jakob stoppt den Abstoß an der Mittellinie und spielt über die Abwehr zum durchlaufenden Axel und der vollendet sicher zum 4:0. Die Rathenower haben auch ein paar Chancen, aber die Schüsse bereiten Tom im Tor keine Probleme. Nach einem Einwurf von Axel nimmt Jakob den Ball direkt und es steht 5:0. Nach einer Ecke kommen die Rathenower noch zum Ehrentreffer zum 5:1. Damit ist das HALBFINALE erreicht. Unser Aufgebot: T. Martin (Tor) – L. Knorrek, J. Laufs – D. Micklisch – M. Menning, J. Schlunke (3), R. El-Nasser – A. Schulz (2) – (P. Fuhrmann, K. Mauruschat, H. Hirsch).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.