Heimsieg und Auswärtsniederlage zum Saisonende

jens_gb TSV Treuenbrietzen – SV Grün-Weiß Großbeeren 10:2

Zum letzten Heimspiel der Saison 2012/13 empfingen die TSV-Akteure die Gäste vom SV Grün-Weiß Großbeeren. Die Sabinchenstädter traten in gewohnter Formation an, wohingegen die Gäste einen Ersatzmann aufboten.
In den Doppelvergleichen präsentierten sich unsere Jungs gegen die routinierten Gegner schon weitgehend spritziger, was sich auch in beiden Partien wiederspiegelte.
Mit dieser 2:0-Führung ging es dann auch locker weiter. Einzig Daniel Speidel unterlag in der ersten Einzelrunde dem Spitzenspieler aus Großbeeren.
Gewohnt souverän ließ Jens Trompke eingangs der zweiten Runde im Spitzenspiel beider Einser nichts anbrennen. Daniel musste sich parallel schon gehörig strecken, um seine 2:0-Satzführung nicht noch abzugeben. Nach fünf hart umkämpften Durchgängen hatte er das bessere Ende aber doch für sich. andyalexgeltow
Im unteren Paarkreuz fuhren Alexander Beau und Andy Vetter ganz klare Erfolge ein. Beim Spielstand von 9:1 hätte Alex auch den Sack zu machen können, erwischte er doch wirklich einen recht guten Nachmittag. Doch gegen die Nr. 1 hatte auch er nach fünf Sätzen das Nachsehen, sodass es anschließend Jens vergönnt war, den 10:2-Sieg herzustellen, welcher zugleich die sichere Teilnahme an der Relegation zur Landesliga bedeutete, da man Tabellenplatz 2 nicht mehr abgeben würde.

TSV: J. Trompke 3,5 ; D. Speidel 1,5 ; A. Beau 2,5 ; A. Vetter 2,5
Großbeeren: R. Grabo 2 ; A. Curth ; G. Lehmann ; A. Goerke (Ers. )

=> zum Spielformular <=

danielgeltow SG Geltow III – TSV Treuenbrietzen 10:8

Zum letzten Saisonspiel mussten die TSV-Schützlinge beim Tabellenführer aus Geltow antreten. Mit einem Erfolg hätte man selbst noch minimale Chancen auf den Titel gehabt, wenn Geltow in deren verbleibenden Spielen auch noch gepatzt hätte.
Doch es scheiterte schon an der eigenen Leistung. Die Doppelpunkte wurden eingangs geteilt. Dabei blieben Daniel Speidel / Jens Trompke einmal mehr unbezwungen und somit das erfolgreichste Doppel der 1. Landesklasse Süd. Alexander Beau / Andy Vetter kämpften mit vereinten Kräften, doch nach spannendem Fünfsatzkrimi mussten sie sich doch geschlagen geben.
Auch in der ersten Einzelrunde teilte man sich die Punkte. Dabei blieben Daniel und Jens im oberen Paarkreuz erfolgreich, wohingegen Andy und Alex kaum Chancen hatten. Erwähnt werden muss aber auch, dass Alex zudem mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, die ihm eine normale Leistung kaum ermöglichten.
Trotzalledem gelang es ihm in der zweiten Runde einen wichtigen Erfolg beizusteuern. Ebenso siegten Jens und Andy, die ihre Kontrahenten doch deutlich dominierten. Daniel hatte es gegen einen unbequemen Material- und Blockspieler nicht einfach. Es ging hin und her und es war lange kein Sieger zu erkennen. Erst im Entscheidungssatz konnte sich der Geltower doch durchsetzen.
Nachdem Jens mit seinem dritten Einzelerfolg den 7:4-Zwischenstand herstellte, schien doch ein Auswärtserfolg schon in greifbarer Nähe. Doch prompt gingen gleich vier Partien in Folge an den Gastgeber und der Vorsprung war dahin. Jens war es dann auch wieder, der den 8. TSV-Punkt beisteuerte. In den verbleibenden beiden Spielen gelang es dann weder Daniel noch Alex immerhin das Remis zu sichern, sodass die Partie mit 8:10 verloren ging.

Geltow: W. Braunisch 2 ; E. Hübner 3,5 ; R. Klichowicz 2 ; L. Kroll 2,5
TSV: J. Trompke 4,5 ; D. Speidel 1,5 ; A. Beau 1 ; A. Vetter 1

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.