Zufriedenheit trotz Niederlage

Am Samstag war die Mannschaft vom Teltower FV zu Gast im Parkstadion. Wir wollten an die guten Leistungen der Vorwoche anknüpfen. Bis zur 17. Minute passierte nicht viel. Eine harmlose Flanke unterschätzte unser Keeper und es stand 0:1. Kurze Zeit später erzielen die Gäste das 0:2. Mein Team gab sich nicht auf und erarbeitete sich gute Chancen. Nach Traumpass von Jerome Weigmann lief Oliver Burau der kompletten Abwehr davon. Der gute Gästetorwart konnte noch klären, aber genau vor die Beine von Julian Bullerdieck und der hob das Leder aus 20 m über den Torwart ins Netz zum 1:2. In der Abwehr standen wir diesmal nicht so gut und mußten vor der Pause noch das 1:3 hinnehmen. In der Pause sprachen wir die Schwachstellen im eigenen Spiel an und wollten Teltow das Gewinnen nicht so leicht machen. Fünf Minuten nach der Pause verwandelte Moritz Hoffmann einen direkten Freistoß zum 2:3. Jetzt spielten wir mit drei Stürmern, um noch den Ausgleich zu erzielen. Aber es reichte nicht. Teltow ist taktisch und technisch eine starke Truppe, aber wir haben bis zum Schluss gekämpft. Irgendwann werden wir dafür auch mal belohnt. Vielleicht klappt es schon am Dienstag beim Auswärtsspiel in Caputh. Anstoß ist um 18. 45 Uhr. Unser Aufgebot: J. Wrede (Tor) – F. Leschbor, L. Schumann, L. Boldt – P. Böpple (T. Schäl), J. Wernicke – J. Bullerdieck (1), M. Hoffmann (1), J. Weigmann, T. Rudolph (W. Heß) – O. Burau. Beste Spieler wurden: Oliver, Jerome und Ludwig.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.