Pokalaus in Verlängerung

IMG_0100Das erste Saisonspiel der Frauen war das Pokalspiel gegen Rehbrücke. Bei heißen Temperaturen wollte eigentlich keine der beiden Mannschaften länger als die reguläre Spielzeit auf dem Platz stehen, doch es kam alles ganz anders.
Das Spiel wurde erst später durch einen Ersatzschiedsrichter angepfiffen, der eigentlich angesetzte Schiedsrichter war gar nicht erst erschienen. Die TSV-Frauen mussten also gleich zu Beginn noch etwas auf den Start in die Saison warten. Durch die gute Stimmung in der Mannschaft wurde die Zeit aber gut überbrückt.
Rehbrücke startete ohne Auswechselspielerinnen gleich sehr stark und spielte ihren Heimvorteil aus. Die TSV-Frauen hatten zu Beginn noch ein paar kleine Schwierigkeiten ins Spiel zu finden doch von Minute zu Minute wurde das Spiel besser. Die Gastgeberinnen fanden in der ersten Halbzeit immer wieder den Weg vors Tor, doch die Abwehr stand gut und Franzi hielt den Kasten sauber. Erst in der 12. Minute hatte Rehbrücke Glück und traf das Tor. Treuenbrietzen gab nicht auf und erkämpfte sich einige Torchancen, doch so richtig wollte der Ball nicht rein. Die Gastgeberinnen erhöhten dann in der 19. Minute auf 2:0, danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel für eine kurze Trinkpause ab. Diese Pause sollte der Knackpunkt sein, die TSV-Frauen drehten auf und kamen richtig gut ins Spiel, hatten viele Torchancen und ließen Rehbrücke kaum Platz zum Spielen. 1 Minute vor der Halbzeit war es dann Elisa, die das erste Tor in dieser Saison schoss.
In der Halbzeitpause wurde Kraft getankt und das Tor gab die richtige Motivation für die nächsten 35 Minuten. Hochmotiviert startete Antje kurz nach dem Anpfiff durch und glich zum 2:2 aus. Jetzt wurde jede Zurückhaltung und jeder Zweifel über Bord geworfen und die Spielerinnen gaben alles. Und auch die vielen Torschüsse und herausgespielten Torchancen sollten sich lohnen, in der 61. Minute erzielte Jenny den Führungstreffer. Die TSV-Frauen kämpften und wollten den Sieg über die Zeit retten, doch 3 Minuten vor Schluss bekam Rehbrücke eine Ecke und konnte diese im Tor unterbringen. Da kein weiterer Treffer erzielt wurde, ging es in die Verlängerung von 2 x 10 min. TSV_Frauen Homepage
Die Hitze und die Kraft waren an diesem Tag die größten Gegner der Frauen, doch sie kämpften, denn der Sieg war aufgrund der Torchancen zum Greifen nah. Leider waren es wieder die Gastgeberinnen, die mehr Glück im Torabschluss hatten und in der 80. Minute den Treffer zum späteren Endstand erzielten.
Trotz der Niederlage waren alle TSV-Spielerinnen, die Trainer Pit und Daggi und die mitgereisten Fans sehr zufrieden mit dem Spiel.
 
Es spielten: Franzi (Tor), Sissy, Steffi, Katrin P. , Angy, Elisa, Antje, Luisa, Kaka, Jenny und Sarah

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.