Souveräner Auswärtserfolg

die Startelf

die Startelf

Heute musste man zum Landesklassenabsteiger SV Roskow. Wir reisten mit zwölf Mann an und wollten unbedingt 3 Punkte wieder mit nach Hause bringen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam man gut in Fahrt. Es wurden Chancen im Minuten Takt herausgespielt. Mal scheiterte Man am Keeper oder am eigenen "unvermögen". So vergaben C. Knappe, P. Müller oder N. Ross frei vorm Keeper oder dem leeren Tor.
Eine der vielen ungenutzten Möglichkeiten

Eine der vielen ungenutzten Möglichkeiten

In der 31. Minute dann endlich das erlösende 1:0. Tristan Rhaue verwertete in Alter Torjäger- Manier eine perfekte Flanke von P.  Müller direkt in den Linken Oberen Torwinkel. Wie es dann im Fußball ist, wer die Chancen nicht macht. Naja in der 41. Minute kassierte man dann den schmeichelhaften Ausgleich des Gastgebers. Was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.
In der zweiten Halbzeit dann, gleiches Bild. Der TSV rennt an und vergibt beste Möglichkeiten, oder scheitert am Pfosten. Aber in der 76. Minute war es dann T. Gutt, der die Weichen auf Sieg stellte. Nach missglücktem Torschuß durch D. Gärtner, drückte er das Spielgerät über die Linie. Roskow wollte unbedingt noch den Ausgleich, kam aber in der letzten Viertel Stunde zu keiner zwingenden Torchance mehr. So dass der 1:2 auswärtssieg sicher nach Hause gebracht wurde.

TSV : Maas – D. Gärtner,P. Müller,J. Päpke – C. Knappe,P. Päpke – N. Ross,N. Höhne,T. Knappe,T. Rhaue (C. Vetter) – T.  Gutt

Zum Abschluss noch Glückwunsch an die ZWEITE Mannschaft. Auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist. SPITZENREITER, SPITZENREITER. (Bericht folgt)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.