Niederlage in Belzig

Die TSV-Zweite musste heute bei der Reserve von Borussia Belzig antreten und verlor trotz Unterstützung der Ersten, die ja spielfrei hatte. In Halbzeit Eins war man das bessere und erarbeitete sich mehrere Chancen, die jedoch meist knapp vergeben wurden. Mitte der ersten Hälfte wurde Carl im Strafraum gefoult, der Pfiff des Schiedsrichters blieb allerdings aus. Belzig kam lediglich einmal gefährlich vor’s Tor und so ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt war der TSV nicht mehr so zwingend nach vorne, hatte jedoch durch Klöckner, der den Pfosten traf, noch die beste Chance. Jedoch gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Ein zweifelhatfer Freistoß von der Mittellinie landete im TSV-Strafraum, wo der Stürmer plötzlich vollkommen frei ins kurze Eck verwandeln konnte. Nun drängte Treuenbrietzen auf den Ausgleich und brachte mit Weigmann einen frischen Stürmer. Der durfte allerdings nur ca. 5 Minuten mitmachen und sah dann die rote Karte. Nach mehreren nicht geahndeten Provokationen der Gastgeber ließ er sich zu einem leichten Schubser hinreißen, den der Belziger schauspielerisch gekonnt annahm und dem Schiedsrichter keine andere Wahl ließ. In der gleichen Situation wurde in ähnlicher Manier auch Carl geschubst. Da hatte der Schiedsrichter dann aber wohl schon den Überblick verloren. Belzig machte dann sogar noch das 2:0. Ein langer Ball wurde über die TSV-Abwehr in den Strafraum verlängert und somit ergab sich eine Kopie des ersten Tores. In den vier Minuten Nachspielzeit gelang Ross nach Pass von Vetter noch der Anschlusstreffer, mehr aber nicht. Letztlich verpasste man es in Halbzeit eins in Führung zu gehen.

TSV II mit: Schröder – K. Päpke, Kalisch, Hertel – Lüdicke, Hähndel – Carl, Vetter, To. Liepe (Koschare) – Klöckner (Weigmann), Ross

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.