Sieg in letzter Minute

 Nach 3 Wochen Pause gewannen unsere A-Junioren ihr zweites Heimspiel in Folge. Es kam der Drittplatzierte FV Turbine Potsdam 55. Nach einer offenen Anfangsphase sah der 10er und Kapitän der Gäste noch in der ersten Halbzeit gelb-rot nach Beleidigungen an den Schiedsrichters. Danach konnten die Hausherren ihre Überzahl ausspielen und erarbeiteten sich viele gute Chancen. Nach zwei Lattentreffern ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit. Mit dem Wiederanpfiff ging es mit den Lattentreffern weiter bis zur Hälfte der 2. Halbzeit. Da wurde das Spiel unterbrochen, weil der Krankenwagen kommen musste. Der gegnerische Torwart hatte sich bei einer Parade den Daumen ausgekugelt. Für ihn musste ein Feldspieler ins Tor, da Turbine keine Auswechselspieler mehr zur Verfügung hatten. Mit der noch höheren Überzahl erarbeiteten sich die TNBer noch mehr Chancen, von denen der eingewechselte Tobias Tietz erst kurz vor Schluss eine nutzen konnte. Nach dieser Demoralisierung verwandelte er darauf noch eine zum 2:0 Endstand. Kommendes Wochenende findet das nächste Spiel schon am Samstag um 9:00 Uhr gegen die RSV Eintracht 1949 II statt. Ziel ist in den letzten beiden Spiele das Maximum an Punkten zu holen um noch auf den 4. Tabellenplatz zu gelangen. Die Plätze 1-4 nehmen im Januar an den Hallenkreismeisterschaften Teil.

TNB: Kade – Steffen, Schönefeld (Henkel), Lehmann – Senft, Kähne, Emmert, Bullerdieck (Neumann), Schumann – Hähnel, Maas (Tietz)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.