Starker Auftritt In Brandenburg

Am gestrigen Sonntag reiste unsere D-Jugend der SG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz zum Auswärtsspiel bei Stahl Brandenburg. Im Vorfeld war klar, dass die Brandenburger haushoher Favorit sind. Stahl belegte mit 6 Siegen aus 6 Spielen und einem Torverhältnis von 32:4 den Ersten Platz in ihrer Relegationsstaffel, wir konnten mit lediglich 4 Punkten nur den 5. Rang in unserer Staffel belegen. Trotzdem konnten auch wir in der Westhavellandliga starten, da es einen freien Platz gab und sowohl Trainer als auch die Jungs großes Vertrauen in ihre Leistung haben und den freien Startplatz wahrnehmen wollten.

Den Ball immer im Blick - Tom zwischen 3 Gegnern

Den Ball immer im Blick – Tom zwischen 3 Gegnern

Die ersten 5 Spielminuten fanden fast ausschließlich im Mittelfeld statt, sowohl die Gastgeber, als auch wir konnten zu keinen zwingenden Torchancen kommen. Trotzdem gingen die Hausherren in der 5. Minute durch einen Weitschuss mit 1:0 in Führung. Wir ließen uns dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und standen hinten weiter sicher und versuchten uns mit gutem und genauem Passspiel Torchancen zu erspielen. Brandenburg hingegen kam hauptsächlich durch Weitschüsse oder Ecken zu Möglichkeiten, da wir mit Pascal, Luca und Malte eine ganz starke Abwehrreihe vorweisen konnten und das Aufbauspiel der Gastgeber bereits in deren Abwehrreihen störten. Dir größte Chance zum Ausgleich hatte Tom, der aber eine Hereingabe von Luca knapp verpasste. So ging es nach 30 Minuten mit 1:0 in die Pause. In der Kabine war allen klar, hier ist heut mehr drin. Wir waren spielerisch klar überlegen mussten jetzt nur noch ein wenig mehr Biss in Zweikämpfen zulegen und  konsequenter den Torabschluss suchen.

Hochmotiviert ging es in die zweite Hälfte und nun sah man bei all unseren Jungs den unbedingten Siegeswillen. Bereits in der 36. Minute konnte Norman das vielumjubelte und verdiente 1:1 machen. Erst scheiterte Jason am gegnerischen Torwart, doch Norman stand goldrichtig und versenkte den Abpraller zum Ausgleich. Jetzt konnten wir viele gute Angriffe starten, jedoch fehlte uns entweder Genauigkeit im finalen Passspiel oder Glück im Abschluss. Aber wir ließen durch gutes Pressing und eine starker Abwehrleistung von Pascal und Malte auch wenige Möglichkeiten für den Gegner zu. In der 48. Minute konnte dann Luca nach Vorlage von Anton und kurzem Solo zur 1:2 Führung abschließen. Auch nach dem Führungstreffer ließen wir nicht nach und spielten weiter munter nach vorne. Doch auch Brandenburg wurde besser und kam wieder zu einigen guten Chancen. Wieder ein Weitschuss war es dann, der in der 52. Minute das 2:2 herstellte. Dabei fälschte Norman den Ball noch unglücklich und somit unhaltbar für Tobi ab. Unsere Jungs wollten sich aber mit 3 Punkte belohnen und drängten wieder auf den Führungstreffer. Leider blieb es trotz weiterer guter Chancen nur beim 2:2.

Torschütze Norman mit freier Bahn

Torschütze Norman mit freier Bahn

Am Ende waren wir dann doch etwas enttäuscht, dass wir nur mit einem Punkt nach Hause gefahren sind, jedoch hätten auch mit dem einen Punkt nur die wenigsten gerechnet. Viel Lob für die gezeigte Leistung gab es auch von den mitgereisten Eltern. Zu den besten Spielern wurden Anton und Luca gewählt.

Die SG mit:

Tobi – Luca, Pascal, Malte – Norman, Anton, Finn – Tom (Jason, Paul)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.