Es war mehr möglich!

David hielt gut mit!

David hielt gut mit!

Vergangenen Samstag bestritt die 1. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Gäste vom SV Schwarz-Rot Neustadt. Diese gehören mitunter zu den möglichen Staffelfavoriten. Trotzalledem wollte man die zwei Zähler nicht einfach so herschenken. Mit dem 6:10 schlug man sich wacker, doch es war auch noch mehr möglich!

Für den einmal mehr verhinderten Tobias Richter durfte Talent David Dietrich seine glänzende Form aus dem dritten Team unter Beweis stellen.

Aus beiden Doppelvergleichen ging man als Verlierer vom Tisch. Dass David und Alexander Beau nicht von Anfang an harmonieren konnten, war dem Umstand geschuldet, dass beide Akteure sonst natürlich andere Partner an ihrer Seite haben. Trotzdem zwangen sie ihre Gegenüber immerhin zu knappen Sätzen. Viel mehr erwartete man natürlich von Daniel Speidel und Jens Trompke. Auch wenn beide das Spitzendoppel der Gäste als Gegner hatten, erhoffte man sich einen Erfolg. Dieser blieb jedoch beim 1:3 aus.

In den ersten beiden Einzelrunden zeigten die Neustädter bereits ihre Klasse und zwangen die Einheimischen rasch in die Knie. Einzig Jens gelang es sich in seinen ersten beiden Partien durchzusetzen. Dabei lag er zu Beginn seines ersten Spiels schnell 0:2 zurück. Doch mit besserer Einstellung ab Satz drei gelang ihm noch die Wende. Das Glück was Jens hatte, besaß Alex nicht. Er führte 2:0 in Sätzen und konnte diesen Vorsprung nicht ins Ziel bringen. Youngster David zeigte eingangs noch etwas Nervosität, doch diese legte er schnell ab und brachte seinen Kontrahenten das ein oder andere Mal in arge Bedrängnis. Leider reichte es in diesen zwei Runden noch zu keinem Erfolg. Der Blick auf die Ergebnistafel war dennoch ziemlich bitter. 2:8 bereits.

Doch dann folgte die TSV-Runde drei! In dieser konnten sich alle vier TSV-Schützlinge durchsetzen. Dabei sind die Erfolge von Alex gegen die Gäste Nr. 1, Daniels 3:2 nach 1:2-Rückstand und Davids Erfolg besonders erwähnenswert! Und auf einmal keimte wieder Hoffnung auf. Ein Remis noch möglich, im besten Falle sogar ein Sieg.

Doch zu Beginn der entscheidenden vierten Einzelrunde gab sich Jens die Blöße und kassierte seine erste doch unerwartete Niederlage an diesem Tag. Parallel verlangte David der Nr. 1 aus Neustadt alles ab, führte bereits 2:1, ehe er sich doch noch im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Schade, nach der sensationellen dritten Runde war wieder alles möglich, jedoch auch so schnell wieder dahin.

TSV: J. Trompke 3 ; D. Speidel 1 ; A. Beau 1 ; D. Dietrich (Ers. ) 1

Neustadt: St. Grzybek 2,5 ; M. Herrmann 1,5 ; J. Bornfleth 2,5 ; N. Großmann 3,5

=> zum Spielformular<=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.