Marcel Schwanitz – Man of the Match

Vergangenen Samstag begrüßte die 1. Mannschaft des TSV den derzeitigen Spitzenreiter der Landesliga SG Stahl Brandenburg e. V.

Bereits im Voraus war den Sabinchenstädtern bewusst, dass gegen jenes Team nicht viel zu holen sein wird. Am Ende stand eine deutliche 2:10-Heimniederlage an der Anzeigetafel, doch der Man of the Match war trotzdem Marcel Schwanitz, zumindest auf Seiten des Gastgebers.

Marcel Schwanitz (! ) wird sich der ein oder andere fragen, ja richtig, Marcel wars. Klingt vielleicht komisch, ist aber so!

Marcel ersetzte den einmal mehr fehlenden Tobias Richter. Sonst ist er nur in der 1. Kreisklasse (! ) aktiv, doch diesmal durfte er sein Können gleich einmal in der Landesliga unter Beweis stellen.

Eingangs spielte er an der Seite von Jens Trompke seine Doppelbegegnung. Nach zwei klaren Sätzen hielten beide zumindest im dritten Durchgang bestens mit, besaßen sogar Sätzbälle, unterlagen aber doch noch. Am Nebentisch ein ähnliches Bild, nur dass Daniel Speidel und Alexander Beau sich im zweiten Durchgang auf Augenhöhe präsentierten. Aber auch hier endete die Partie 0:3.

DSC_2323Den ersten TSV-Zähler konnte zu Beginn der Einzel Jens beisteuern. Anschließend waren Daniel und Alex ihren Kontrahenten sehr klar unterlegen, ehe der Auftritt Marcels‘ folgte. Gegen einen ehemaligen Verbandsligaspieler zeigte er sich zunächst noch etwas nervös, konnte diese aber im zweiten Satz ablegen und gekonnt sein Block- und Schussspiel aufziehen. Auch das nötige Quäntchen Glück war auf seiner Seite, sodass er zur Überraschung aller, wahrscheinlich auch zu seiner, die Partie mit 3:1 als Sieger beendete!

Ab der zweiten Einzelrunde triumphierten jedoch nur noch die Gäste aus der Havelstadt. Einzige Lichtblicke waren noch die 2:3-Niederlagen von Daniel und Alex. Sichtlich enttäuscht war gerade Daniel, da er sich im fünften Durchgang eine hohe Führung herausspielen konnte, welche er leider nicht bis ins Ziel retten konnte.

Eingangs der dritten Runde war die deutliche Heimniederlage besiegelt. Alles in allem aber keine Schande, wichtig wirds erst wieder kommenden Samstag, denn dort gehts zum Tabellenletzten nach Geltow und das überraschenderweise endlich mal wieder in Stammbesetzung!

TSV: J. Trompke 1 ; D. Speidel ; A. Beau ; M. Schwanitz (Ers. ) 1

=> zum Spielformular<=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.