Der Tabellenzweite hatte es schwer

Gefährliche Ecke v.li. Yannick, Luca und Jannes

Gefährliche Ecke v.li. Yannick, Luca und Jannes

Im ersten Heimspiel der 2. Halbserie empfingen unsere C-Junioren den Tabellenzweiten SG Michendorf/Wilhelmshorst im heimischen Niemegker Waldstadion. Der Rasenplatz war gewalzt worden und somit in einem guten Zustand. In der 1. Halbzeit traten wir gleich couragiert auf und zeigten, wer der "Hausherr" ist. Unsere Abwehr mit Tino Muschert, Axel Schulz, Til Schäl und Jannes Wernicke kämpfte mit viel Einsatz um jeden Ball.
Kampf um jeden Ball v.li. Jerremy (Tor), Jannes, Axel, Luca, Tino, Ramzi, Til (verd.)

Kampf um jeden Ball v.li. Jerremy (Tor), Jannes, Axel, Luca, Tino, Ramzi, Til (verd.)

Und mit der Sonne im Rücken wurden die Angriffsbemühungen unserer Elf immer mutiger. Nach Ecke von Jakob Schlunke gab es ein Durcheinander in der Gästeabwehr und Yannick Tessnow nahm den hohen Abpraller direkt – am kurzen Pfosten ging der Ball vorbei. Michendorf konnte seine spielerische Überlegenheit nicht zeigen, da wir auch im Mittelfeld mit hohem läuferischen Aufwand die Räume eng machten. Axel klärte in der Abwehr konsequent nach vorn und durch die Sonne passierten in der Gästeabwehr bei hohen Bällen auch Fehler. Unsere Stürmer Max Blümel und Kapitän Daniel Micklisch nutzten dies zu Schüssen, aber entweder die Abwehrspieler oder der großgewachsene Torwart verhinderten den Erfolg. Nach Freistoß von Jakob hat Luca Dähne eine gute Kopfballchance, aber er köpft noch den Verteidiger an. Unsere Ecken brachten oft Gefahr im Gästestrafraum, nur fehlte uns das kleine Quentchen. . Kurz vor der Halbzeit erkämpft sich Max noch einmal den Ball und spielt zu Luca, kurzer Antritt in den Strafraum und Querpass zu Daniel – sein Direktschuss rutscht über den Spann und geht ins Aus.

In der 2. Halbzeit stellte der Gast die Taktik um und versuchte auch mit langen Bällen, in unseren Strafraum zu kommen. In Halbzeit 1 hatte unser Torwart Jerremy Laufs außer eines Abstoßes nichts zu tun. Mit Blick in die Sonne gab es manchmal kritische Momente bei hohen Bällen, aber mit Konsequenz wurde die "Null" verteidigt. Nach einem Freistoß von halbrechts kam der Gästestürmer nicht zum Kopfball und Ramzi El-Nasser konnte klären. P1100300Michendorf setzte sich in unserer Hälfte fest, da unsere Kräfte langsam nachließen. Mit unseren wenigen Kontern kamen wir trotzdem vors Michendorfer Tor, aber Daniel und Pascal Böpple fanden mit den Flanken in den Strafraum nicht den eigenen Mann. Als sich der Gästestürmer über Links durchsetzte und scharf nach innen paßte, rettete Jannes vor dem einschußbereiten Michendorfer. Nach Axels Freistoß hatte Janeck Niebuhr noch eine gute Chance, aber sein Schuss ging übers Tor. Unser Torwart Jerremy mußte nur bei einem hohen Ball reagieren, ansonsten war er beim Ballholen mehr in Aktion. Dies spricht für die gute Abwehrarbeit der ganzen Mannschaft. Der gute Schiri pfiff ab und es blieb beim 0:0. Mit tollem Einsatz haben sich die C-Junioren den Punkt verdient. Unser Aufgebot: J. Laufs (Tor) – T. Muschert, A. Schulz, T. Schäl -J. Wernicke – J. Schlunke (`60 P. Böpple), Y. Tessnow, L. Dähne, R. El-Nasser – D. Micklisch, M. Blümel (`52 J. Niebuhr).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.