Zwei wichtige Heimsiege

tsv_2_1314In den vergangenen zwei Wochen hatte man gleich zwei Heimspiele gegen die Teufel aus Potsdam und SV 05 Rehbrücke. Beide Spiele konnte man in Stammbesetzung bestreiten.

Im Spiel gegen die Teufel ging es darum mit dem Abstieg endgültig abzuschließen und das gelang der zweiten Mannschaft souverän.  In den Doppeln teilte man sich die Punkte gerecht auf. Hertel/Brenner verloren ihr Doppel ganz klar 0:3, Vetter/Benedikt machten es deutlich besser und fuhren einen 3:1 Sieg ein. In den ersten beiden Einzelrunden zeichnete sich schon vieles ab. Robert, Andy und Benjamin konnten die Tische jeweils als Sieger verlassen, Kili dagegen erwischte einen schlechten Tag und verlor beide Spiele. Somit stand es 7:3 für die zweite Mannschaft. Danach waren es wieder Robert, Andy und Benjamin, die das Spiel entschieden. Die große Stärke der zweiten Mannschaft in dieser Saison ist, dass wenn jemand einen schlechten Tag hat ein anderer einspringt. Kili sollte schon im nächsten Spiel schon zum kleinen Matchwinner werden.

R. Benedikt 3. 5 , A. Vetter 3. 5 , B. Brenner 3 , K. Hertel 0

An diesem Montag war also Rehbrücke zu Gast. Da man im Hinspiel knapp mit 8:10 verloren hatte, wollte man es im Rückspiel in eigener Halle natürlich besser machen.

Wir starteten äußerst schlecht ins Spiel, beide Doppel gingen an die Gäste. Da wir momentan ziemlich selbstbewusst in unseren Einzelpartien auftreten, sollte der Rückstand aufzuholen sein. Robert bestätigte seine sehr gute Form zur Zeit mit einem 3:1. Andy dagegen musste leider eine 1:3 Niederlage hinnehmen obwohl er in jedem Satz auch die Möglichkeit hatte zu gewinnen. Kilian und Benjamin ließen im unterem Paarkreuz nichts anbrennen und gewannen ihre Spiele recht klar. Im zweiten Durchgang war es wieder Robert der gegen einen TOP 5 Spieler der zweiten Landesklasse einen 3:1 Sieg einfuhr. Andy konnten die Hinspielniederlage gegen seinen Gegner vergessen lassen und gewann 3:2. Benjamin gewann sein zweites Spiel ungefährdet 3:0. Kili verlor sein zweites Spiel 2:3. Zwischenstand 6:4

Benjamin startete die dritte Runde mit einem 1:3. Danach sollten vier TSV Siege folgen. Andy gewann sein zweites Spiel des Abends 3:0 und Kili siegte in einem Fünf-Satz-Krimi 11:9. Robert war mit seinem dritten und vierten Sieg der Matchwinner.

Durch den 10:5 Sieg können wir es noch aus eigener Kraft auf Platz 3 schaffen, welches das angestrebte Ziel ist. In den nächsten Wochen geht es noch gegen WSG Waldstadt und das Derby gegen Brück, direkte Konkurrenten um Platz 3.

R. Benedikt 4 , A. Vetter 2 , B. Brenner 2 , K. Hertel 2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.