Moral bewiesen

Gleich köpft Luca (7) zum 3:2 ein, re. Wolfgang (verd.), li. Max (9)

Gleich köpft Luca (7) zum 3:2 ein, re. Wolfgang (verd.), li. Max (9)

Am heutigen Sonntag traten unsere C-Junioren beim Spitzenreiter Stahl BRB an, der im Hinspiel in Treuenbrietzen glücklich ein 3:3 erzielen konnte. Zuerst gegen die tief stehende Sonne spielend hatten wir mit den Fernschüssen von Luca Dähne und Yannick Tessnow die ersten Chancen. Aber Stahl hatte dann das Spiel im Griff und durch die ständigen Positionswechsel fehlte bei uns die Zuordnung. Wir mußten die Abwehr umstellen. Stahl nutzte dies, die Stürmer
Stahl im Angriff, v.li. Yannick, Willy (Tor), Axel (8)

Stahl im Angriff, v.li. Yannick, Willy (Tor), Axel (8)

kamen über unsere linke Seite zweimal durch und in der Mitte wurde per Direktschuss eingenetzt zum 1:0 (`06) und 2:0 (`14). Wir stellten im Mittelfeld um, aber Stahl war handlungsschneller und traf beim nächsten Angriff per Fernschuss die Latte. Wir waren zu weit weg von den Gegenspielern und so traf Stahl mit einem Sonntagsschuss noch in den Dreiangel zum 3:0 (`20). Die nächste Chance hat wieder Stahl, aber Willy Schulz im Tor reagiert großartig und wehrt den Ball aus Nahdistanz ab. Es war wie ein Weckruf – plötzlich nahmen wir die Zweikämpfe an und hatten unsere Chance. Der Ball wird von Luca zu Yannick gespielt, Doppelpass mit Jakob Schlunke und dann gleich Zuspiel von Yannick zu Wolfgang Heß am 16-m-Raum. Wolfgang dreht sich, legt sich den Ball auf Links und zieht ab – der Ball geht neben dem Pfosten am langen Eck ins Tor zum 3:1 (`27). Dann Freistoß von Axel Schulz, aber der Torwart kann am langen Eck den Ball halten.

Nach der Pause war es ein anderes Spiel: wir wurden stärker und machten ab der Mittellinie die Räume eng. Nach taktischem Foul von Stahl zog Axel den Freistoß hoch aufs Tor, der Torwart konnte aber zur Ecke abwehren. P1100355Jakob trat die Ecke super herein und Luca köpfte unbedrängt zum 3:2 (`42) ein. Wir erhöhten das Risiko: Pass von Julian Bullerdieck auf Max Blümel, aber es fehlte der berühmte Schritt. Dann Pass von Axel auf Julian, aber der Torwart konnte im Herauslaufen klären. Stahl bekam jetzt auch mehr Räume für schnelle Gegenstöße, aber Willy klärte zweimal mit gutem Stellungsspiel. Nach einer Kombination über Yannick und Luca wird der Ball quer zu Jakob gelegt, aber sein Linksschuss geht daneben. Stahl ist noch einmal vor unserem Tor, aber der Schuss geht übers Tor. Nach dem Schlußpfiff waren unsere Spieler enttäuscht über das Ergebnis. Ab Minute 20 haben sie aber gezeigt, was für Potenzial in der Mannschaft steckt. Köpfe hoch – vielleicht klappt es schon nächste Woche im Auswärtsspiel in Teltow. Unser Aufgebot: W. Schulz (Tor) – T. Muschert, A. Schulz, R. El-Nasser – J. Wernicke – D. Micklisch, Y. Tessnow, L. Dähne (1), J. Schlunke – W. Heß (1) (´46 J. Bullerdieck), M. Blümel (`65 S. Bullerdieck).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.