Vereinsderby verloren

Wenn es nüchtern nach der Aufstellung geht, war es eine zu erwartende Niederlage. Wenn man aber eins oder mehr der Fünfsatzspiele gewonnen hätte, wer weiß?
 
Zu Saisonbeginn gaben beide Mannschaften ihren Spitzenspieler, in die erste Mannschaft ab. Bei der Zweiten rutschte Michael Kühnast in die Mannschaft und bei uns ein weiterer Youngster Marvin Moritz. Somit konnten wir zumindest vom Durchschnittsalter mithalten.
 
Leider war das Trainingslager für Marvin zu intensiv, so dass er Verletzungsbedingt ausfiel. Für ihn sprang ein sehr erfahrener und routinierter Spieler ein, der mit dem Druck in solchen Partien eigentlich umgehen kann, Thomas Hertel.  
 
Die Doppel und die ersten beiden Einzelpartien liefen noch ausgeglichen, wobei die Niederlage von Kevin gegen Andy aus unserer Sicht etwas unglücklich war. Im Nächsten Match hatte Chris eigentlich alles im Griff, konnte aber eine hohe Führung im 4. Satz nicht nach Hause bringen. Es sind aber deutliche Fortschritte im Vergleich zur Vorsaison zu erkennen und dies lässt hoffen, dass noch einiges Möglich ist.
 
Auch die zweite Runde verlief ähnlich, hier gab es nur das Highlight zwischen Vater und Sohn. Unsere Hoffnungen ruhten auf Thomas, dass er seine ganzer Erfahrung und Routine in die Waagschale werfen wird. Am Ende setzte sich Kilian aber doch recht deutlich durch, ist jetzt doch die Zeit der Oldies vorbei?
 
In den nächsten Spielen gab es noch doch Ergebniskorrekturen durch Kevin und Fred, so dass Andy mit einem klaren 3:0 über Thomas schon das Spiel entschied zum 6:10.
 
In der kommenden Woche, am Freitag den 12. 09. um 19:30 in eigener Halle, muss hier eine Leistungssteigerung her. Es geht gegen alte Bekannt aus Bergholz-Rehbrücke, die ebenfalls Ihren Spitzenspieler abgeben mussten. Da geht was, voraussichtlich auch wieder mit Marvin.
 
Treuenbrietzen II
Andy Vetter 3,0/ Benjamin Brenner 2,5/ Micha Kühnast 2,5 / Kilian Hertel 2,0  
 

Treuenbrietzen III
Fred Moritz 4,5/ Kevin Kracht-Schmollack 1,5/ Chris Müller / Thomas Hertel   

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.