Den ersten Dreier eingefahren

Luca (7) am Bildrand hat gerade zum 2:0 eingeköpft, davor Lukas (15)

Luca (7) am Bildrand hat gerade zum 2:0 eingeköpft, davor Lukas (15)

Im ersten KREISLIGA-Heimspiel gegen die Spgm. Beelitz/Seddin war der Rasenplatz in einem hervorragenden Zustand. Beelitz hatte nach einer Ecke und anschließendem Kopfball die erste Chance zum Torerfolg. Luca Dähne auf unserer Seite gab den ersten Fernschuss Richtung Beelitzer Tor ab. Nach einem Abstoß von Willy Schulz verlängerte der Beelitzer Verteidiger den Ball Richtung eigenes Tor und Luca startet durch. Allein vorm Tor schiebt er sicher zum 1:0 (`9. ) ein. Und gleich die nächste Konterchance: nach Pass von Luca ist Jakob Schlunke durch – leider versucht er einen Lupfer statt den Torwart zu umspielen und so kann der Torwart abwehren. Aus der Konterstellung haben wir die besten Möglichkeiten: Tim Böttche wird über Rechts geschickt – seinen Querpass im Strafraum erreicht mit letztem Einsatz Ramzi El-Nasser, aber der Ball geht nebens Tor. Axel Schulz klärt an der Strafraumgrenze mit letztem Einsatz, der Schiri entscheidet trotzdem auf Freistoß.
Max (Mitte) hat den Elfer verwandelt, Oskar (5) und Felix (3) freuen sich

Max (Mitte) hat den Elfer verwandelt, Oskar (5) und Felix (3) freuen sich

Der Schuss geht knapp am langen Pfosten ins Aus. Die nächsten Fernschüsse der Gäste sind keine Gefahr für unser Tor. Nach dem Seitenwechsel kontern wir geschickt weiter: wieder ist Tim durch, Querpass auf Ramzi, der leider beim Schuss noch bedrängt wird. Dann wird Ramzi von Jakob geschickt, aber frei vorm Tor hält der Torwart seinen Schuss. Dann muss Axel verletzt ausgewechselt werden und Daniel Micklisch rückt nach hinten. Die Mannschaft zeigt sich mit der Jetzt-erst-recht-Reaktion und jeder kniet sich nochmals rein, um den Sieg einzufahren. Nach Ecke von Jakob köpft Luca überlegt zum 2:0 (`51. ) unter die Latte ein. Beelitz öffnet jetzt hinten – wie geschaffen für uns: Tim wiederum auf Ramzi, Sprint zum Tor und mit letztem Einsatz schiebt er den Ball zum 3:0 (`55. ) ein. Dies war garantiert die Vorentscheidung, denn unsere Abwehr mit Daniel, Felix Keller und Jakob Höhne stand sicher und Luca räumte davor viele Bälle ab. Wieder ist Ramzi durch, Pressschlag mit dem Torwart, der Ball kommt nach links und Tim spielt gleich quer wieder zu Ramzi. Dieser läuft ein und trifft den Ball mit dem Außenrist zum. nein, an den Pfosten. P1110116Von dort springt der Ball dem Torwart in den Arm. Ein Freistoß von Jakob Schlunke bleibt in der Mauer hängen, der Nachschuss geht übers Tor. Beelitz hat auch einen Freistoß und nach dem Querpass in unseren Strafraum ist Willy schon geschlagen – aber Luca rettet vor der Linie. Jetzt mal umgekehrt: Pass von Ramzi auf Tim, dieser umkurvt noch den Torwart und schiebt zum 4:0 (`64. ) ein. Der nächste Angriff über Links geht von Jonas Ehrenberg zu Jakob Schlunke, dieser schickt den eingewechselten Oskar Hemmerling "auf Reisen". Oskar geht energisch in den Strafraum und wird gefoult – Elfmeter und D-Junior Max Friedrich tritt an. Flach und scharf verwandelt er zum 5:0 (`68. ). Die letzte Chance haben die Gäste, der Schuss geht aber an unserem Tor vorbei. Ein verdienter Heimerfolg, der dieser Truppe Selbstbewußtsein geben wird. Die hohe Trainingsbeteiligung trägt ganz langsam Früchte. Unser AUFGEBOT: W. Schulz (Tor) – J. Höhne, A. Schulz (`42. O. Hemmerling), F. Keller – D. Micklisch – L. Wilke, J. Schlunke, L. Dähne (2), R. El-Nasser (1) – T. Böttche (1) (`64. M. Friedrich (1)), K. Boldt (`36. J. Ehrenberg).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.