Erste Saisonniederlage

Am Samstag war die erste Männermannschaft beim Mitaufsteiger SV Rhinow/Großderschau. Die Gastgeber hatten in den ersten 4 Saisonspielen noch keinen Punkt geholt und so ging der bis dahin ungeschlagene TSV als Favorit ins Spiel. Verzichten musste man auf Vetter, Rhaue, J. Päpke und T. Knappe, auf der Auswechselbank nahm lediglich Agaba platz, der allerdings noch für das Sonntagsspiel der Zweiten eingeplant war. Treuenbrietzen bestimmte zunächst das Spiel, verzettelte sich aber immer wieder beim letzten Pass oder beim Abschluss. Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte genau 2 Möglichkeiten und machten beide rein. Beim ersten Tor nach bereits 10 Minuten spielte der TSV auf Abseits, war leider kein Abseits, der Stürmer lief alleine auf Torwart Maas zu und brachte den Ball im langen Eck unter. Der TSV rannte nun dem Rückstand hinterher, die Hausherren versuchten mit langen Bällen zu kontern, standen ansonsten sehr tief. Die Abschlüsse des TSV waren meist zu lasch um den gegnerischen Torwart in Bedrängnis zu bringen. Einzig ein Freistoß von Höhne brachte Gefahr. Als Nähte im Strafraum fiel, verwehrte der Schiedsrichter den fälligen Elfmeter. Kurz vor der Halbzeit schoss man bei einem Klärungsversuch den Gegner an und so war plötzlich der Stürmer frei vorm Tor und nutzte die zweite Chance zum zweiten Tor. In der Halbzeit nahm man sich natürlich vor, das Spiel noch zu drehen, doch nach nur wenigen Minuten pfiff der Schiedsrichter zunächst das Stürmerfoul gegen Knappe nicht, aber wertete den Zweikampf von Carl als Foul und gab Elfmeter für die Gastgeber. Doch Keeper Maas entschied sich für die richtige Ecke und konnte den Ball festhalten. In der Folge spielte weiter nur der TSV und kam Mitte der zweiten Hälfte zum verdienten Anschlusstreffer. P. Päpke flankte von links aus dem Halbfeld und fand den eingelaufenen Müller, der den Ball zum 2:1 einschob. Treuenbrietzen versuchte viel, biss sich aber immer wieder an der Abwehr die Zähne aus. Und wie schon in der ersten Halbzeit hätte es auch in Halbzeit zwei einen Elfmeter geben müssen. Diesmal wurde ein klares Handspiel übersehen. Man merkte auch, dass die Alternativen von der Bank fehlten und man kein klares Konzept fand. Je offensiver der TSV agierte, desto anfälliger wurde man für Konter, wovon die Gäste noch einen nutzten und das spielentscheidende 3:1 erzielten.
 
TSV mit: Maas – K. Päpke, Carl, Müller – P. Päpke, C. Knappe – Ross, Höhne, Näthe, Senft – Schulze
 
Die Zweite Mannschaft hat am Sonntag ein 2:2-Unentschieden in Lehnin gespielt. Die Tore für Treuenbrietzen erzielten Klöckner und Frobenius.
 
TSV II mit: Schröder, Vetter, Gärtner, Petzer, Liepe, Hähndel, Frobenius, Rhaue, Klöckner, Lehmann, Liepe (Hertel)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.