TSV kommt unter die Räder

Am Samstag war der Pritzwalker FHV zu Gast im Waldstadion. Nach der ersten Auswärtsniederlage wollte man wenigstens zu Hause eine weiße Weste behalten. Der TSV begann konzentriert, stand hinten gut und wurde vorne durch Näthe erstmals gefährlich. Die Gäste hatten kaum Räume zum Spielen und so beschränkten die Gäste sich aufs Verteidigen. Nach einem Schnitzer in der Abwehr kam dann doch ein Stürmer frei vorm Tor an den Ball und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Beim fälligen Elfmeter war Maas machtlos. So rannte man schon wie in der Vorwoche einem Rückstand hinterher. Bis zur Pause investierte der TSV viel, belohnte sich jedoch nicht. In Hälfte zwei das gleiche Bild, der TSV rannte an, doch die Gäste waren nun aufs Kontern eingestellt. Innerhalb von ca. 15 Minuten kassierte der TSV gleich 3 Tore von einem Spieler. Jedes mal wurde ein Angriff abgefangen, der Torwart hielt oder die Latte verhinderte das Tor für den TSV. Mit langen Bällen suchten und fanden die Pritzwalker immer wieder ihren 10er der alle drei Tore zum 0:2, 0:3 und 0:4 selbst erzielte. Der TSV war geschockt und nach einer Ecke war sich nun niemand mehr einig und man kassierte das 0:5. Der TSV versuchte noch zu spielen, doch jeder Fehlpass wurde sofort in einen Konter umgesetzt. Der eingewechselte Dörrwandt verkürzte zwar noch auf 1:5 doch der 10er der Pritzwalker erzielte mit seinem 4. Tor den 1:6 Endstand.

Dieses Ergebnis spiegelt nicht annähernd den Spielverlauf wieder, doch an diesem Tag nutzten die Gäste jede Torchance und der TSV stand am Ende trotz enormen Aufwands mit leeren Händen da. Am kommenden Wochenende ist dann Spielfrei, da der TSV im Pokal ausgeschieden ist. Vielleicht tut diese kleine Pause gut um sich von den 2 bitteren Niederlagen zu erholen.

Unsere Zweite Männer konnte am Sonntag trotz klarer Feldüberlegenheit auch leider nur ein 1:1 gegen TSV Wiesenburg erkämpfen.

Der TSV mit: Maas, Päpke (Müller), Carl, Senft; Päpke, Knappe, Vetter, Ross, Knappe(Schulze); Näthe(Dörrwandt)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.