TSv nimmt einen Punkt mit

Am Samstag war der TSV zu Gast bei der Reserve von Falkensee Finkenkrug. Man musste heute ohne Kapitän und Stammtorwart Maas auskommen und da auch der Torwart unserer 2. Mannschaft nicht so kurzfristig einspringen konnte, musste ein Feldspieler in Person von Karsten Päpke ins Tor. Ansonsten war man sehr gut besetzt und ging engagiert in das Spiel. Man stand in der Abwehr um Libero Müller sehr gut und ließ in Halbzeit eins auch keine Chancen zu. Selbst agierte man oft über die starke rechte Seite, wo Rhaue immer wieder für Gefahr sorgte. Einen Steilpass von Päpke erlief sich der Rechtsaußen und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Knappe gewohnt sicher. Die Partie war hart umkämpft und Chancen zum 2:0 waren auch durchaus da, doch es ging mit der knappen Führung in die Halbzeit. Nach einem Freistoß der Gäste aus dem Halbfeld viel dann der Ausgleich per Kopf. Doch der TSV steckte nicht auf und ging erneut in Führung. Päpke schickte Schulze, der schneller war als die Abwehr und den Ball im Tor versenkte. Doch die Gastgeber wurden nun stärker und der TSV musste verletzungsbedingt Knappe und Rhaue vom Feld nehmen. Dies spürte man und man konnte kaum für Entlastung sorgen. Die Kräfte schwanden und so musste der TSV 5 Minuten vor Schluss den Ausgleich per Kopf hinnehmen. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung, der TSV verspielt wieder eine Führung, doch nahm man den einen Punkt mit nach Hause. Mit Lok Potsdam ist nächste Woche ein direkter Konkurrent in der Sabinchenstadt, die mit ebenfalls 7 Punkten aus 7 Spielen nur einen Rang unter dem TSV sind.

Für den TSV spielten: K. Päpke; Müller, Senft, J. Päpke, Rhaue(Vetter), P. Päpke, C. Knappe, T. Knappe(Näthe), Höhne, Ross; Schulze

Unsere zweite verspielte leider auch ihre Führung in Rädel und verlor sogar mit 2:1. Das Tor für den TSV II schoss Olgar Agaba.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.