TSV siegt bei eigenem Hallenturnier

eigenes Hallenturnier, 28.02 (3)

Am letzten Samstag fand in der Treuenbrietzener Stadthalle das 17. Hallenfußballturnier der TSV Oldies statt. Insgesamt 8 Mannschaften davon 2 vom Gastgeber spielten in 2 Gruppen um die von der Firma Heim & Haus und der Mecklenburgischen Versicherung (Bernd Vägler) gestifteten Pokale.

Der Gastgeber eröffnete das Turnier mit einem 2:0 Sieg im Derby gegen die Freizeitligamannschaft von Eintracht Feldheim. Torschützen für den TSV Dirk Büntig und Holger Neumann. Im zweiten Spiel siegten die TSV Oldies gegen Malterhausen sicher mit 3:1 durch Tore von Frank Lüllwitz, Jens Lehmann und Gunnar Leistner. Auch im 3. Gruppenspiel gab es einen 3:1 Sieg gegen die Mannschaft aus Niemegk. Tore in diesem Spiel erzielten Markus Heppe, Frank Lüllwitz und Dirk Büntig.

Somit setzte sich der TSV in der Gruppe A souverän durch. Für die Eintracht aus Feldheim gab es nach der Auftaktniederlage 2 Siege gegen Niemegk und Malterhausen und damit als Gruppenzweiter verdient den Einzug ins Halbfinale. Im direkten Duell um Gruppenplatz 3 siegte Malterhausen knapp mit 1:0 gegen Niemegk.

In Gruppe B war die Ermittlung der beiden Halbfinalisten spannend bis zum letzten Vorrundenspiel. Die 2. TSV Mannschaft verlor im 1. Gruppenspiel denkbar knapp gegen den SV 05 Rehbrücke mit 0:1. Gegen den Gruppenfavoriten aus Belzig siegt die Truppe überraschend aber verdient mit 2:0. Beide Tore erzielte Thomas Miklisch. Im letzten Gruppenspiel gegen Union Linthe hätte ein knapper Sieg für den Einzug ins Halbfinale gereicht, aber der Gegner stand defensiv sehr gut und siegte am Ende verdient mit 2:1.Torschütze für den TSV war Thomas Miklisch. Borussia Belzig wurde am Ende seiner Favoritenrolle gerecht und wurde nach Siegen gegen Linthe mit 1:0 und Rehbrücke mit 6:0 Gruppenerster. Ebenfalls mit 6 Punkten aber dem schlechteren Torverhältnis belegte Rehbrücke den 2. Platz in Gruppe B und zog so ins Halbfinale ein.

In den Überkreuzvergleichen der Gruppen 3. und 4. setzten sich TSV II gegen Niemegk nach 9m Schießen (3:2) durch, nachdem das Spiel 1:1 (Tor für TSV Göran Wurbs) endete. Malterhausen siegte gegen Niemegk mit 3:2. Im Spiel um Platz 7 siegte dann Linthe gegen Niemegk mit 1:0 und im Spiel um Platz 5 unterlag TSV II mit 1:3 gegen Malterhausen. (Torschütze für TSV Göran Wurbs).

Im 1. Halbfinale zwischen Feldheim und Belzig blieb es spannend bis zum Schluss. Nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es 1:1, im 9m Schießen gewann Feldheim mit 3:2. Das 2. Halbfinale bestimmte die 1. TSV Mannschaft, aber der SV 05 Rehbrücke hielt gut dagegen. Erst ein 9m verwandelt von Frank Lüllwitz brachte den Favoriten in Front. Ein Konter vollendet durch Gunnar Leistner brachte die Entscheidung.

Im kleinen Finale siegte Borussia Belzig erneut deutlich mit 6:0 gegen Rehbrücke und sicherte sich verdient Platz 3. Das letzte Turnierspiel gab es am Anfang des Turniers schon einmal und auch das Ergebnis war identisch. Wie im ersten Aufeinandertreffen traf Dirk Büntig nach einer Ecke zum 1:0 für den TSV. Die Eintracht versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen, konnte sich aber kaum zwingende Torchancen erarbeiten. Gunnar Leistner sorgte dann mit dem 2:0 für die Entscheidung in diesem Finale und den verdienten Turniersieg.

Ein großes Dankeschön an die Spielerfrauen für die super Versorgung und den Sponsoren Bernd Vägler von der Mecklenburgischen Versicherung und der Firma Heim & Haus vertreten durch Sommerfeld und Keil.

 

TSV I : Peuschke, Neumann (1), Büntig (3), Lehmann (1), Krüger, Heppe (1), Lüllwitz (3), Leistner (3)

 

TSV II: Baatzsch, Peter, Miklisch (3), Wurbs (2), Martin, Meinusch, Hanck, Knorrek

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.