Zu viele Fehler auf TSV-Seite

Mit nur einer Spielerin zum Wechseln fuhren die TSV-Frauen nach Wachow und mussten bei starkem Wind und kühlen Temperaturen eine sehr bittere Niederlage kassieren.

Dass es ein kampfbetones Spiel werden würde, war den TSV-Spielerinnen bereits vor dem Anpfiff klar, denn keine Mannschaft reist nach Wachow um dort attraktiven Fußball zu spielen. Die Gastgeberinnen zeigten von Beginn an, dass sie sich klar in der Favoritenrolle sahen und spielten sehr offensiv. Im Gegensatz zur letzten Woche, stand die TSV-Abwehr aber sicherer und wehrte viele Torschüsse ab. Leider fanden die Gegnerinnen aber dann doch eine kleine Lücke und erzielten in der 12. Minute ein Tor. Dieses Tor und auch weitere 5 Tore gingen aber immer aus den Fehler in den TSV-Reihen hervor. Hier wurde an diesem Tag zwar besser agiert, aber es lief noch nicht so reibungslos wie es eigentlich sollte. Erschwerend kam hinzu, dass nur 1 Spielerin zum Wechseln auf der Bank saß und diese wurde vorwiegend vorn eingesetzt was die Abwehrspielerinnen zum durchhalten zwang. Bis zur Pause hielten sich die TSV-Mädels aber sehr gut, sie kassierten nur 2 Gegentore und gingen zufrieden in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel waren dann nicht nur die Gastgeberinnen der Gegner sondern auch der starke Wind. Was den Spielerinnen aus Wachow natürlich entgegen kam, denn sie spielten sprichwörtlich mit Rückenwind und erzielten auch gleich mit dem Anpfiff das nächste Tor. Die TSV-Mädels ließen die Köpfe aber nicht hängen und hielten weiter gut mit. Sie ließen sich auch in dieser Halbzeit nicht in ihre Hälfte drängen sondern erwiderten das Spieltempo der Gegnerinnen, dadurch war auch der Ballbesitz sehr ausgeglichen, lediglich das Verhältnis der Torschüsse nicht. Da hatten die TSV-Mädels weniger Glück und nutzten die Möglichkeiten nicht. Obwohl Jenny an diesem Tag wie ein Wirbelwind agierte und mit Angy, Katrin und Luisa immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte, konnte die Torfrau doch alle Chancen vereiteln. So blieb es bei der Torausbeute sehr einseitig. Wachow erzielte bis zum Abpfiff noch 5 weitere Tore bei denen die TSV-Frauen allerdings sehr schlecht aussahen. Es war ein sehr kräftezehrendes Spiel und am Ende rettete der Schlusspfiff dann die TSV-Mädels und verhinderte eine höhere Niederlage.

 

 

Es spielten: Franzi (Tor), Sissy, Kaka, Luisa, Katrin P., Angy, Jenny, Katrin F.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.