TSV II verliert deutlich gegen Fredersdorf

Am gestrigen Sonntag gastierte die SG Fredersdorf im heimischen Waldstadion. Trainer Tim Schwericke hat mit 18 Spielern die Qual der Wahl. Darunter auch die Langzeitverletzten Marcus Schröder und Patrick Koschare. Ebenfalls neu dabei Moritz Speidel, der sein Pflichtspieldebüt feierte. Bei miesem Wetter begannen beide Seiten sehr zögerlich, was wohl auch dem völlig aufgeweichtem Platz geschuldet war. Ab der 10. Minute konnte sich der TSV erste Feldvorteile erspielen ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Fredersdorf stand tief und versteifte sich aufs Konterspiel mit langen Bällen hinter die TSV Abwehr.

Insgesamt kam von beiden Mannschaften sehr wenig, vor allem der TSV präsentierte sich sowohl spielerisch, als auch kämpferisch äußerst schwach. Lediglich zwei klare Torchancen ergaben sich in der ersten Halbzeit. In der 31. Minute geriet der TSV mit 0:1 in Rückstand. Ein langer Ball über rechts wurde scharf in den 5 Meterraum gepasst, der Angreifer konnte problemlos einnetzen. Zuvor hatte der TSV zwei Mal Glück, dass er aus zwei ähnlichen Angriffen nicht schon früher ein Gegentor kassierte. In der 44. Minute erfolgte dann das 0:2. Der gegnerische Angreifer umspielte ohne größere Gegenwehr zwei TSV Akteure und schob den Ball ins linke lange Eck. Mit Beginn der zweiten Halbzeit trat der TSV körperlich präsenter auf und hatte nun deutlich mehr vom Spiel. Jetzt boten sich auch klare Torchancen, welche aber nicht genutzt werden konnten. In der 70. Spielminute erfolgte dann das 0:3, eine Kopie des ersten Gegentreffers. Kurz darauf verletzte sich zu allem Überfluss noch unser Stürmer Alexander Heinze schwer am rechten Knie und musste vom Platz getragen werden. In Unterzahl kassierte man noch das 0:4, was am Ende auch der Endstand war. Das man am Ende gegen einen mittelmäßigen Gegner deutlich Verlor hat man sich selbst zuzuschreiben. Zu einem lies die Fitness vieler TSV zu wünschen übrig, auf der anderen Seite war der Trainer mit seiner Aufstellung etwas zu experimentierfreudig.

Nächstes Sonntag hat man das Auswärtsspiel bei der SG Schenkenhorst vor der Brust.

Bis dahin bittet der Trainer wie immer Di und Fr zum Training.

TSV mit: Peuschke – Hertel, Th. Liepe, Koschare – Gärtner, Hähndel (58. Illesch) – Dörrwandt (45. To. Liepe), M. Maas, Lehmann – Bergemann, Speidel (48. Heinze)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.