TSV-Frauen punkten gegen Turbine

IMG_3674Am Sonntag spielten die TSV-Frauen zum ersten Mal in Töplitz gegen die jungen Mädels von Turbine 4. Es war nicht nur ein neuer Platz, nein, es wurde auch ein Spiel mit einer komplett neuen Aufstellung. Die Gegnerinnen traten aufgrund von Verletzungsproblemen mit nur 4 Feldspielerinnen an und so stellten auch die TSV-Trainer auf 5 Feldspielerinnen um. Es war ein Kompromiss, denn die Trainer waren froh, dass das Spiel überhaupt stattfand und nicht wieder ausfiel. Ein großer Respekt gilt den 5 Mädels von Turbine, sie haben 80 Minuten gekämpft und niemals aufgegeben.
Die TSV-Frauen gingen sehr optimistisch ins Spiel, sie wurden ja auch von den Trainer so eingestellt, dass hier 3 Punkte zu holen wären. Doch dieses Ziel zu erreichen wurde ihnen schwerer gemacht als gedacht. Die Mädels von Turbine zeigten wieder einmal eine technisch und spielerisch gute Leistung. Da wollten die TSV-Mädels natürlich gut mitspielen, was ihnen auch sehr gut gelang. Nur das Tor treffen wurde am Anfang etwas schwieriger. Das lag nicht nur an der guten Turbine-Torfrau sondern auch an der schlechten Trefferquote auf TSV-Seiten. Nach vielen Chancen konnte Theresa dann in der 7. Minute endlich das erste Tor erzielen. Sie schob den Ball nach einem gut herausgespielten Querpass von Angy ins Tor. Danach war der Knoten scheinbar geplatzt. Die TSV-Frauen übernahmen das Spiel und schossen ziemlich viele Bälle auf das Turbine-Tor. Das 0:2 erzielte dann Angela mit einem unhaltbaren Schuss. Wie schon in der Vorwoche ging sie auch in diesem Spiel wieder öfter mit nach vorn und versuchte ihr Glück im Torabschluss. Danach kamen dann die Turbine Mädels wieder mehr ins Spiel und die TSV-Frauen verloren etwas den Faden. Es dauerte fast bis zur Halbzeit, bis sich der TSV mit einem weiteren Tor absetzen konnte. Das 0:3 erzielte Angy, die zuvor viele Male auf der linken Seite freistand, den Ball bekam und aufs Tor schoss, leider bis dahin ohne Erfolg.
Nach dem Seitenwechsel drehte Turbine erst noch einmal auf bis die TSV-Frauen dann endlich wieder ins Spiel fanden. Und dann übernahmen sie auch wieder das Spiel. In der 51. Minute konnte sich dann Sissy endlich mit einem Tor belohnen, nachdem auch sie bereits mehrere Male an der gegnerischen Torfrau gescheitert war. Und wenn nun alle dachten, dass die Turbine Spielerinnen langsam die Lust am Spiel verloren, hatten sie sich geirrt. Die 5 Turbinen spielten als würde ihnen dieses Unterzahlspiel gar nicht so viel ausmachen. Sie wollten auch weiterhin noch ein Tor erzielen. Das gelang ihnen in der 63. Minute als die TSV-Frauen wieder etwas unkonzentriert spielten und die Gegnerinnen dies prompt nutzen konnten. Erst zum Ende des Spiels konnten die TSV-Mädels noch ein weiteres Tor erzielen und den 1:5 Schlusspunkt setzen. Es war Angela die sich an diesem Tag mit einem weiteren Tor belohnte.
Als der Schlusspfiff ertönte, waren die TSV-Mädels glücklich über 3 Punkte und bedankten sich bei den Turbine-Mädels dass diese bis zum Ende so gut mitgespielt hatten. Dieser Leistung konnte man nur Respekt zollen.

Für den TSV spielten:
Franzi (Tor), Sissy, Kaka, Angela, Theresa, Charly, Angy, Elaine, Katrin P.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.