Nachtrag zum Auswärtsspiel in Wachow

Trotz 5:1-Niederlage ein starkes Spiel der TSV-Frauen

Bei heißem, schwülem Wetter traten die TSV-Frauen in Wachow zum Punktspiel an und mussten trotz einer sehr guten Leistung eine bittere Niederlage hinnehmen.

Das Spiel begann sehr gut, die TSV-Mädels waren von Beginn an hellwach und hielten gut gegen die Angriffe der Gegnerinnen gegen. Wachow hatte an diesem Tag viele Wechselspielerinnen zur Verfügung und konnte aus dem Vollen schöpfen. Anders auf der TSV-Seite, dort saßen 2 Wechselspielerinnen auf der Bank. Ersatztorfrau Melli musste an diesem Tag auf dem Feld aushelfen, da es bei dem Wetter tatsächlich zu wenige Spielerinnen zum Wechseln gab. Es waren die Gastgeberinnen die das Spiel gestalteten. Sie spielten sehr offensiv und ließen die TSV-Frauen kaum aus ihrer eigenen Spielfeldhälfte heraus. So war es zeitweilig ein Spiel auf ein Tor, auf das TSV-Tor. Aber dort stand ja Franzi, die an diesem Tag sehr viel zu tun hatte und eine höhere Niederlage verhinderte. Die TSV-Abwehr bekam viel zu tun, hatte aber jede Situation gut unter Kontrolle. Es dauerte 20 Minuten bis die Wachower Bemühungen belohnt wurden und sie 1:0 in Führung gehen konnten. Die TSV-Frauen hatten ihrerseits nur eine handvoll Chancen die sie aber nicht konsequent nutzten. Daher mussten sie weiterhin die Torschüsse der Gegnerinnen vereiteln und zusehen, dass weitere Tore verhindert werden. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Wachow dann doch noch das 2. Tor erzielen. Es hatte sich bereits angedeutet, doch die TSV-Mädels hatten immer noch gehofft es verhindern zu können.

In der 2. Halbzeit dann dasselbe Bild, die Gastgeberinnen machten unheimlich Druck und wollten weitere Tore erzielen. Sie gestalteten das Spiel nach Belieben und ließen den TSV-Frauen kaum Zeit zum Luft holen oder ihrerseits das Spiel aufzubauen. Doch so schlecht war das gar nicht, die TSV-Mädels konnten so das Zusammenspiel in der Abwehr verbessern. Leider stürmten die Wachowerinnen so energisch aufs Tor, dass es nur eine Frage der Zeit war, wann das nächste Tor fallen würde. Und so war es dann auch, nach 65. Minuten lagen die TSV-Frauen bereits mit 4:0 zurück. Dann erst wurden die TSV-Mädels belohnt, die in dieser Halbzeit etwas mehr die freien Räume nutzten. Es gelang Sissy einen langen Ball zu erobern und dann aufs Tor zu schießen. Der erste Schuss wurde noch von der Torfrau gehalten und erst im Nachschuss konnte sie dann den Ehrentreffer erzielen. Danach war die Luft beim TSV raus, es fehlte den Spielerinnen einfach an Kraft. Diesen Umstand, und die Verletzung von 2 TSV-Spielerinnen, wussten die Gegnerinnen zu nutzen und erzielten 1 Minute vor dem Schlusspfiff noch einen 5. Treffer.

Alles in allem war es eine sehr bittere Niederlage, denn die TSV-Frauen hatten sich mit einer sehr guten Leistung präsentiert und den Gegnerinnen das Tore schießen unheimlich erschwert. Von den gefühlten 100 Torschüssen in 80 Minuten waren es ja nur 5, die im Tor landeten.

Es spielten:

Franzi (Tor), Angela, Kaka, Katrin P., Luisa, Angy, Theresa, Sissy, Melli

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.