Kilian-Philipp Hertel spielt groß auf und sichert unentschieden gegen Kloster Lehnin

Das erste geplante Punkspiel gegen Blau Weiß Schlalach musste in den November verschoben werden. Somit hatte die dritte TSV TT Mannschaft ihr erstes Spiel am Freitag, 23. September 2016 zuhaus gegen SV Kloster Lehnin.

Kilian-Philipp Hertel, Kevin Kracht-Schmollack, Fred Moritz, Daniel Gockel

Kilian-Philipp Hertel, Kevin Kracht-Schmollack, Fred Moritz, Daniel Gockel

Das es am Ende ein sehr knappes Spiel werden sollte, zeigte die sehr gute Leistung der Gäste in der Vorwoche gegen TSG Brück. Hierbei verloren die Lehniner 10:8.

Alles TSV Spieler waren vorgewarnt. Es war eine Premiere, dann die TSV Mannschaft hatte bisher noch nie gegen das Team aus Kloster Lehnin gespielt. In der dritten TSV Mannschaft wurden insgesamt 5 Spieler gemeldet. Aufgrund von Schichtdienst und auswärtiger Arbeit, wurde die Mannschaft um einen Spieler aufgestockt. Wie im letzten Jahr spielen Kilian-Philipp Hertel, Kevin Kracht-Schmollack und Daniel Gockel im Team.

In der vergangenen Saison spielte noch Chris Müller in der Mannschaft. Dieser verweilt nunmehr in den USA und absolviert sein Auslandsjahr.

Von der zweiten Mannschaft wurde Benjamin Brenner und Fred Moritz in das Team 3 versetzt. Wobei letztgenannter immer ein Punktegarant ist. Aufgrund einer Verletzung wird der Sportsfreund Brenner die komplette Hinrunde fehlen.

Der Aufsteiger Kloster Lehnin spielte in Bestbesetzung. Um auf Nummer sicher zu gehen, tagte kurz der Mannschaftsrat, um die Doppel mit mindestens einem Sieg zu bestreiten. Und somit siegten Fred Moritz mit Kevin Kracht-Schmollack. Am Nachbartisch verloren Kilian-Philipp Hertel und Daniel Gockel klar in drei Sätzen.

In der ersten Runde siegte die Nummer eins der Gäste Fred Moritz im vierten Satz gegen die Nummer zwei. Am Nachbartisch jedoch verlor mit dem ähnlichen Ergebnis Kracht-Schmollack gegen die Nummer eins. Kilian-Philipp Hertel setzte sich erwartungsgemäß gegen die Nummer vier durch. Daniel Gockel jedoch verlor denkbar knapp in drei Sätzen (13:15; 9:11;9:11).

In der zweiten Runde stieß Moritz dann gegen die Nummer eins. Im Entscheidungssatz hatte er dann leider das nachsehen. Ein sehr offensiv geprägtes Spiel mit schönen Ballwechseln konnten die die Zuschauer und Mannschaftskameraden verfolgen. Kracht-Schmollack setzte sich gegen die Nr. 2 klar durch. Leider verlor Hertel am Nachbartisch. Gockel hatte gegen die gleichwertige Nr. 4 auch das Nachsehen. Bei diesem Spiel zeigten sich spielerische Defizite bei dem TSV Spieler. Ihm war es während der Punktspielpause nicht möglich, zum Training zu erscheinen.

Die dritte Runde konnten Moritz und Kracht-Schmollack erwartungsgemäß gewinnen. Zuvor spielte Hertel gegen die Nummer eins. Der TSV Stammspieler gab keinen Ball verloren und kämpfte für sein Team. Leider hatte er dann das nachsehen. Gockel der verloren ebenfalls gegen die Nummer 2.

Zwischenstand: 6:8

Moritz gewann das nächste Spiel, Gockel verlor gegen die Nummer eins klar in drei Sätzen.

Zwischenstand: 7:9

Das nach dem Spielbogen letzte Spiel bestritt Kracht-Schmollack gegen die Nummer 3. Dieser gab verletzungsbedingt im letzten Satz auf.

Am Nachbartisch spielte Kilian-Philipp Hertel in einem nervenaufreibendem Spiel gegen die Nummer 2. Beide Spieler schenkten sich keinen Punkt. Hertel versuchte mehr auf Angriff zu setzen, was auch das richtige Rezept war. Im fünften Satz lag Hertel mit 4:1 vorn, dann glich jedoch der Gast aus zum 4:4. Nach dem Seitenwechsel 5:4 gegen Hertel, versuchte er alles aus sich herauszuholen. Während des intensiven Trainings hatte er immer das Blockspiel geübt, was ihm jetzt zu Gute kam. Er blockte und konterte seinen Gegner aus und gewann den Entscheidungssatz mit 11:7. Beide Spieler vielen sich nach dem Spiel in die Arme. Das TSV Team und die Fans bejubelten, das wohl schönste Spiel des Abends.

Somit sicherte Kilian-Philipp Hertel den Punkt für den TSV!

Nächste Woche geht es zu den Sportsfreunden nach Rehbrücke, welche im Moment die Tabelle anführen.

Endergebnis: 9:9

Sätze: 33:32

Bälle: 605:601

Punkte: Fred Moritz (3,5) Kevin Kracht-Schmollack (3,5) Kilian-Philipp Hertel (2) Daniel Gockel (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.