Der erste Dreier der Saison

In der Abwehr gefordert - v.li. Daniel, Tom, Ramzi, Jonas, Kevin.

In der Abwehr gefordert – v.li. Daniel, Tom, Ramzi, Jonas, Kevin.

Im zweiten Auswärtsspiel der Havellandliga fuhren unsere B-Junioren zu Fortuna Babelsberg. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz hatte Babelsberg die ersten Chancen – einen Freistoß hält Torwart Kevin Mauruschat sicher – dann ist der Stürmer frei durch, aber Kevin kann durch schnelles Herauslaufen den Schuss abwehren. Wir gewinnen den Zweikampf im Mittelfeld und Ramzi El-Nasser spielt auf Jakob Schlunke. Jakob legt sich den Ball zurecht und zirkelt ihn aus größerer Entfernung in den Dreiangel zum 0:1 (6.) für uns. Die Gastgeber drücken weiter: der nächste Fernschuss geht daneben, dann klärt Ramzi per Kopf im Strafraum und als sich der Stürmer über links in den 5-m-Raum durchspielt, wehrt Kevin den Schuss aufs kurze Eck ab. Die nächsten Fernschüsse gehen neben unser Tor und Tom Martin klärt in Höhe der Strafraumgrenze mit letztem Einsatz. Wir haben die nächste Chance: Freistoß von Jakob in den Strafraum, aber Axel Schulz wird vom Torwart am platzierten Kopfball gehindert. Nach Zweikampfgewinn spielt Daniel Micklisch den Pass auf Axel, der weiter über links zu Tim Böttche – leider verspringt der Ball. Als wir im Mittelfeld den Ball nicht kontrollieren können, kontert Babelsberg und es steht 1:1 (22.). Unser Passspiel wird genauer: Jakob spielt mit Axel Doppelpass und dann wird Ramzi an der Strafraumgrenze freigespielt. Leider schaltet er nicht schnell genug und wird noch am Torschuss gehindert. Der Abpraller kommt zu Jakob, dessen zwei Schussversuche abgeblockt werden. Babelsberg erhöht den Druck: der Fernschuss geht daneben, dann klärt Daniel zweimal im Laufduell, Jonas Ehrenberg kann den Schuss des Stürmers blocken und Tom kann im zweiten Anlauf den Stürmer stellen. Die einzige Entlastung war ein Fernschuss von Axel. In der 2.Halbzeit ist der Babelsberger Stürmer durch, aber Kevin hält wieder. Jakob wird von Tom angespielt und spielt dann auf den freilaufenden Daniel, dieser quer zu Axel und dessen Fernschuss schlägt zum 1:2 (42.) für uns ein. Der Treffer zeigt Wirkung: nach Rückpass auf den Torwart gibt es Freistoß, aber Axels Schuss bleibt in der Abwehr hängen – die nächste Chance hat Jakob, aber sein Schuss geht nebens Tor. Nach einem Pass in die Tiefe klärt Tom mit letztem Einsatz, im nächsten Anlauf verfehlt der Fernschuss knapp unser Tor. Jonas spielt aus der Abwehr hoch auf Axel, der verlängert zum freilaufenden Ramzi, aber dessen Schuss geht am Tor vorbei. Die Fernschüsse von Jakob und Tim gehen nebens Tor. Babelsberg kommt nicht mehr vor unser Tor, weil wir die Räume immer öfters zustellen. Einen Freistoß aus größerer Entfernung hält Kevin sicher. Jakob spielt auf Tim, der quer zu Axek, aber der Schuss wird gehalten. Jakob nutzt die größeren Räume, spielt Doppelpass mit Axel, aber sein Pass in die Tiefe wird zu lang. Babelsbergs nächster Schuss aufs Tor ist kein Problem für Kevin. Nach Pass von Axel setzt sich Tim über links durch, geht zur Grundlinie und schwenkt am kurzen Eck zur Mitte – sein Schuss geht am langen Eck ins Aus. Daniel spielt auf Tim, der quer zu Axel und Axel steckt durch zu Ramzi. Allein vorm Tor geht sein Schuss am langen Eck ins Aus. Jonas und Norman Peisker spielen sich über rechts durch, dann Rückpass auf Ramzi und der legt für Axel auf – sein Schuss wird vom Verteidiger geblockt. Daniel muss noch einmal mit großem Einsatz klären, dann geht für die Gastgeber nichts mehr. Jonas spielt zentral auf Axel, dessen Pass in die Tiefe kann Kenny Jänecke nicht kontrollieren und die Babelsberger können klären. Als die Schiedsrichterin abpfeift, ist durch den größeren Einsatzwillen unserer B-Junioren der erste Dreier eingefahren – und gerade hier, wo bis jetzt nur ein Remis zu holen war.

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Ehrenberg, D.Micklisch, T.Martin – N.Peisker, R.El-Nasser, J.Schlunke (1), T.Böttche – A.Schulz (1). Kenny Jänecke kam auch zum Einsatz.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.