Es fehlten nur 3 Minuten

stehend v.li. Tim Böttche, Jakob Schlunke, Lorenz Knorrek, Daniel Micklisch, Felix Keller, Axel Schulz. knieend v.li. Jonas Ehrenberg, Kenny Jänecke, Ramzi El-Nasser, Kevin Mauruschat, Tom Martin.

Im Auswärtsspiel am vergangenen Samstag beim Tabellenzweiten SG Michendorf auf Kunstrasen waren die Gastgeber der klare Favorit. Michendorf setzte sich gleich in unserer Hälfte fest und die ersten Fernschüsse gingen neben unser Tor. Nach einem langen Ball von Axel Schulz setzte Ramzi El-Nasser seinen Körper gut ein, gewann das Laufduell und schob überlegt am Torwart vorbei zum 0:1 (8.) für uns ein. Der nächste Angriff von uns wird nicht abgeschlossen, sondern Michendorf kontert uns aus und erzielt per Flachschuss das 1:1 (11.). Jetzt hat Michendorf die Oberhand und kommt zu drei Torchancen, jedoch Torwart Kevin Mauruschat hält seinen „Kasten“ sauber. Felix Keller ist über Rechts durch und holt eine Ecke raus. Jakob Schlunke bringt die Ecke halbhoch vors Tor und der einlaufende Ramzi vollendet überlegt zum 1:2 (22.). Michendorf drängt uns immer mehr zurück, aber wir stellen die Räume immer wieder zu und stoppen das Kurzpassspiel der Gastgeber. Die Abwehr steht ziemlich hoch und so spielen wir unsere Konter gezielt aus: langer Ball auf Ramzi, aber seine zwei Schusschancen führen nicht zum Erfolg. Michendorf kommt vor der Halbzeitpause noch zu zwei Chancen, aber Jonas Ehrenberg und Daniel Micklisch können klären. In der 2.Halbzeit haben wir die ersten Chancen: Axels Fernschuss hält der Torwart, danach spielt Axel Felix frei – sein ersten Schuss von halbrechts bleibt hängen und sein Nachschuss geht über die Latte. Die Michendorfer kommen einfach nicht durch, weil unsere Jungs die Taktik gut umsetzen. Und wir gewinnen mehr Zweikämpfe: Daniel setzt sich an der Mittellinie durch, Felix läuft mit und so entsteht die klassische 2-zu-1-Situation. Leider wird der Doppelpass nicht gut gespielt und die Chance ist dahin. Michendorf probiert es jetzt mit langen Bällen und Fernschüssen, aber wir lassen hinten nichts zu. Nach Einwurf von Jakob setzt Ramzi im Strafraum nach, Felix bekommt den Ball – sein Schuss geht übers Tor. Ein langer Einwurf von Lorenz Knorrek landet bei Tim Böttche – Pass in die Tiefe zu Felix, aber der Torwart hält aus spitzem Winkel. Michendorf hat jetzt die erste Torchance in der 2.Halbzeit, aber Kevin hält den Kopfball aus Nahdistanz nach Freistoß. Axel spielt Jonas frei – dessen langen Pass erläuft sich Jakob und dringt in den Strafraum ein. Sein Querpass auf den freistehenden Kenny Jänecke wird noch zur Ecke geklärt. Dann geht Ramzi über links steil und setzt sich im Dribbling durch – zieht nach innen und flankt auf den mitlaufenden Felix. Leider fehlt ein Schritt zum Torerfolg. Michendorf hat wieder Freistoß, der anschließende Kopfball geht daneben. Wir kontern wieder – Pass von Jakob über rechts zu Felix, der setzt sich durch und spielt den Ball flach und scharf auf den zweiten Pfosten. Daniel kommt leider einen Schritt zu spät. Michendorf findet noch kein Mittel gegen uns und spielt die Bälle meistens hoch in den Strafraum – wir können aber immer noch gegenhalten, obwohl die Kräfte nachlassen. Jakob spielt sich mit Ramzi durch, aber der Torwart kann beim Herauslaufen klären. Nach einem Freistoß kommt ein Michendorfer zum Kopfball, Kevin kann noch halten – aber der Abpraller wird zum 2:2 (67.) verwandelt. Das Spiel wird zerfahrener und hektischer. Nach einer Ecke von uns bekommen wir keinen Zugriff im Mittelfeld und der Ball kommt in den Strafraum. Nach einem Schubser im Zweikampf gibt es 11-m und der wird zum 3:2 (77.) verwandelt. Es hat leider nicht zum Punktgewinn gereicht, weil die Michendorfer einfach mehr Kondition hatten. Wir müssen die Trainingsbeteiligung und -einstellung schnell verbessern, dann kommt auch der Erfolg.

Schon am Freitagabend können sich die B-Junioren im Pokalviertelfinale gegen Michendorf revanchieren: ANSTOß 18.30 Uhr Waldstadion Treuenbrietzen.

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Ehrenberg, A.Schulz, L.Knorrek – F.Keller, J.Schlunke, D.Micklisch, K.Jänecke (T.Böttche / T.Martin) – R.El-Nasser (2).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.