Trainingslager der Schwimmer erfolgreich beendet

 

Das fleißige Üben und Durchhalten auch bei kühlen Temperaturen wurde belohnt. Am Freitag, den 25. August 2017, konnten insgesamt 51 der heiß begehrten Urkunden und Schwimmpässe an die Teilnehmer des TSV-Schwimmlagers verliehen werden. Eine Woche lang hatten die 41 Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 5 und 15 Jahren jeden Vormittag trainiert. Leider war das Wetter nicht immer sommerlich warm, trotzdem wurden jeden Tag 2 bis 3 Trainingseinheiten absolviert. Dieser Eifer war am Ende von Erfolg gekrönt. 5 der Schwimmanfänger bekamen eine Bobbyurkunde und 5 schafften die Seepferdchenprüfung. 3 Kinder erreichten den „Piraten“ und 2 das Vielseitigkeitsabzeichen „Trixi“. 18 Jugendschwimmpässe (6 Bronze, 5 Silber und 7 Gold) und 6 Leistungsschwimmabzeichen Hai (Bronze) wurden vergeben. Den seit 2014 ausgegebenen TSV-Schwimmcheck`s bekamen 12 Schwimmer.

Jüngster Teilnehmer war Hannes Bornfleth (5 Jahre) aus Niemegk, er hat erst in diesem Sommer sein Seepferdchen geschafft und beendete das Schwimmlager als Pirat. Den größten Leistungssprung schaffte Aaron Jobs (8) aus Großbeeren, der seine Ferien beim Opa nutzte, um das Schwimmen zu erlernen. Er kam als Nichtschwimmer und schaffte nach dem Seepferdchen noch den Piraten und den Jugendschwimmpass in Bronze. Weitere beeindruckende Leistungen der jüngsten Schwimmer (das Durchschnittsalter der Teilnehmer lag bei 9 Jahren) waren das Ablegen des Seepferdchens durch Ida Mey, Anthony Renz und Finn Behrens (6 Jahre) sowie bei den 7-jährige durch Paul Ebert den Piraten, Cody Peuschke und Linus Kraft das Bronzeabzeichen und Isabelle Schröder Trixi. Die Silberprüfung legten als Jüngste Görtie Borchardt, Frieda Stein sowie Lara Müller (8) ab und Gold erreichten mit erst 9 Jahren Daniel Rügen, Lennox Grabo und Jakob Merker. Das Leistungsschwimmabzeichen in Bronze, auch Hai genannt, bei dem es keine Altersdifferenzierung gibt, schafften Christopher Herrler (10) und Finn Kraft (11). Sie mussten also die gleichen Bedingungen ablegen wie die 15-Jährigen.

Voraussetzung für den reibungslosen Ablauf des Trainingslagers war die engagierte Arbeit des Betreuerteams um Trainerin Katrin Päpke. 8 Jugendlichen verbrachten eine Ferien- bzw. Urlaubswoche im Freibad und haben an die Teilnehmer ihre Leidenschaft für das Schwimmen weitergegeben. Vielen Dank an die beiden 18-jährigen Übungsleiterinnen Toma Ruppel und Luise Päpke sowie an Celine Grabo, Nicolette Kröger, Paul Kietzke (13 – 15 Jahre), Katrin Kalisch, Jan Schierwald und Jonas Höhne (18 bis 21 Jahre).

 

Dass wir auch in diesem Jahr unser Schwimmlager wieder im schönen Freibad Treuenbrietzen durchführen durften, dafür bedanken wir uns recht herzlich bei der Stadtverwaltung und dem Freibadverein.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.