Turniersieg beim eigenen Hallenturnier

Stehend v.li. Ramzi El-Nasser, Daniel Micklisch, Wolfgang Heß, Yannick Tessnow, Erik Hanusch, Sören Perßen, Axel Schulz. Knieend v.li. Tino Muschert, Jakob Schlunke, Kenny Jänecke, Kevin Mauruschat, Til Rudolph, Florian Leschbor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am vergangenen Sonntag luden unsere ältesten Nachwuchsspieler der SpG Treuenbrietzen/Niemegk zu Ihrem eigenen Hallenturnier ein, das mit dem 20. Görlitz& Remus Hallencup zugleich ein Jubiläumsturnier unserer A‐Junioren war.
Als teilnehmenden Mannschaften hatten unsere Trainer die 5 Teams FSV Brück 1922, FC Borussia Belzig 1913, SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf, SpG Beelitz/Busendorf und SpG Rehbrücke/Saarmund eingeladen und stellten selber 2 Teams, Team 1 aus dem jungen und Team 2 aus dem älteren Jahrgang. Somit spielte Jeder gegen Jeden.
Unser Team 1 verlor die ersten beiden Spiele und holte sich dann den ersten Punkt gegen Brück. Unsere Jüngeren gewannen in Ihrem ersten Spiel gegen die Älteren mit 4:2, mussten sich danach durch Auslassen vieler Möglichkeiten in letzter Sekunde gegen die stark kämpfende SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf 2:3 geschlagen gegeben. Danach wurde gegen Belzig und Brück souverän gewonnen. Team 2 hatte leider noch zweimal das Nachsehen. Im Duell der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften setzte sich die SpG Rehbrücke/Saarmund gegen die SpG Beelitz/Busendorf klar mit 6:0 durch.

Somit stand der Turnierfavorit fest und um noch eine Chance auf Platz 1 wie im letzte Jahr zu haben, musste unser junges Team 2 gegen diesen nun unbedingt gewinnen. In einem taktisch klug gegen einen offensiv starken Gegner und besonders kämpferisch sehr gut von uns geführten Spiel konnten wir verdient in Führung gehen. Dann gab es aus den Emotionen heraus für beide Seiten eine 2‐Minuten‐Strafe. Diese kam uns zu Gute, denn eine Unachtsamkeit brachte das 2:0. Dem vermeintlichen Favoriten gelang kurz vor Schluß nur noch der Anschlußtreffer. Ganz begeisternd war es zu sehen, wie Sekunden vor Schluß, als das Ergebnis fest stand, unser Axel und Jonas Erxleben von der SpG Rehbrücke/Saarmund abklatschten, sportlich fair jeder für sich die Leistung des anderen anerkannte. Eine tolle Geste. Es war eindeutig das beste Spiel des Turnieres und mit dem verdienten Sieg war alles wieder offen im Kampf um Platz 1. Unser Team 1 konnte sich endlich mit einem Sieg gegen Belzig belohnen. Team 2 setzte sich in ihrem letzten Spiel
auch gegen die SpG Beelitz/Busendorf durch und hatte damit ja nur einmal verloren. Nun war man auf das letzte Spiel des Turniers gespannt, ob sich die SpG Rehbrücke/Saarmund mit einem Sieg und dem schon vorhandenen besseren Torverhältnis noch den Turniersieg holen kann. Doch die SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf spielte stark und erkämpfte sich sogar einen 1:0‐Sieg.
Damit hat es doch noch geklappt, Turniersieger Team 2 in eigener Halle. Schön anzusehen war, wie die jungen Spieler in unseren beiden Teams miteinander umgingen, es gab kein Meckern, wenn notwendig kurze Absprachen untereinander und stets tollen Einsatz als Schlüssel zum Erfolg!

 

Platzierungen:
1. SG Treuenbrietzen/Niemegk II
2. SpG Rehbrücke/Saarmund
3. SpG Beelitz/Busendorf,
4. SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf
5. FC Borussia Belzig
6. SG Treuenbrietzen/Niemegk I ,
7. FSV Brück

SpG Treuenbrietzen/Niemegk 1 mit:
Kenny Jänecke (Tor), Tino Muschert (2 Tore), Sören Perßen (1), Til Rodolph(2), Wolfgang Heß(1), Erik Hanusch, Yannick Tessnow(3)

SpG Treuenbrietzen/Niemegk 2 mit:
Kevin Mauruschat (Tor), Jakob Schlunke(7), Florian Leschbor(1), Axel Schulz(3), Ramzi El‐Nasser(7),
Daniel Miklisch(2)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.