Wettkampf zum Ende der Wintersaison

Traditionell zum Ende des Wintertrainings führen die Schwimmer einen kleinen vereinsinternen Wettkampf, die Bundesjugendspiele, durch. Hier kann jeder Sportler für sich austesten, was er kann und wie fleißig er trainiert hat. Jeder Starter muss zwei Schwimmdisziplinen absolvieren (Brust- oder Kraulstil sowie Rückenschwimmen oder Schmetterlingsstil.) und gestaffelt nach dem Alter 25 m, 50 m oder 100 m sprinten. Abschließend geht es noch beim Streckentauchen um die meisten Meter. Pro Disziplin können maximal 15 Punkte erreicht werden.

Am 19. April 2018 war es soweit, 24 Kinder und Jugendliche kämpften um Sekunden und Meter und gaben ihr Bestes. Die Jüngsten Teilnehmer waren Luisa Ehle und Hannes Bornfleth, beide werden erst im Mai 6 Jahre alt, sowie Amy Schrödter, Anton Waschetzko und Oskar Meier (alle 6 Jahre). Eigentlich sind diese Kinder für die Bundesjugendspiele noch zu jung, denn die Punktwertung beginnt erst mit 8 Jahren. Aber sie durften natürlich trotzdem mitschwimmen. Ältester Teilnehmer war Paul Kietzke (17), der allerdings nicht mehr aktiv trainieren kann, weil er seit diesem Winter als Übungsleiter am Beckenrand steht. Dafür ein ganz großes Dankeschön!!!

Gewertet wird bei den Bundesjugendspielen nach der offiziellen Punktetabelle, wo je nach Alter und Geschlecht die Leistungen bepunktet werden. Wer bereits im Vorjahr teilgenommen hat, kann gut vergleichen, denn jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit seinen erreichten Leistungen und Punkten. Hierbei sind teilweise erhebliche Leistungssteigerungen zu verzeichnen. Da aber für jeden Jahrgang die Anforderungen steigen, weil die Punktvergabe strenger wird und sich teilweise die Strecken verlängern, zeigt sich die verbesserte Leistung nicht immer in den Ergebnispunkten. Trotzdem gab es bei der Ausgabe der Urkunden viele strahlende Gesichter. Abhängig von der erreichten Punktzahl werden Ehrenurkunden mit der Unterschrift des Bundespräsidenten (45 bis 27 Punkte), Siegerurkunden (bis 15 Punkte) und Teilnehmerurkunden vergeben. Jede Urkundenart konnte in diesem Jahr 8 Mal überreicht werden. 

Gesamtsieger wurden in diesem Jahr mit den Spitzenpunktzahlen von 42 bzw. 41 Punkten Isabelle Schröder (8) bei den Mädchen und Christopher Herrler (11) bei den Jungen.
Herzlichen Glückwunsch!!!!
Die 2. Plätze belegten Hannes Bornfleth (6) mit 31 Punkte und Vivien Hinz (14) mit 30 Punkte. Platz 3 teilten sich Nika Fiedler (11), Arjan Schröder (11) und Leonie Schröter (12), die alle 29 Punkte erreichten. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass Nika und Arjan erst im Januar in den Verein eingetreten sind. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse als Neulinge erreichten Justin Belitz (10), Tami Pusch (9) und Lia Schrödter (11), die eine Siegerurkunden erhielten. Insgesamt nahmen 9 Kinder teil, die erst in diesem Jahr bei uns eingestiegen sind.

3 Schwimmer erreichten in diesem Jahr die mögliche Höchstpunktzahl von 15 Punkten: die beiden Sieger Isabelle (25 m Rücken in 29 Sekunden) und Christopher (50 m Kraul in 50 Sekunden) sowie die 14-jährige Vivien Hinz, die 25 Meter weit tauchte. Alle Teilnehmer und Ergebnisse findet ihr auf der Seite der Abteilung Schwimmen.

 

Nach der Vergabe der Urkunden gab es für jeden Schwimmer noch ein kleines Maskottchen zum Mitnehmen. Und als besondere Überraschung einen wunderschönen Regenbogen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmer für ihre erreichten Leistungen. Trainiert fleißig weiter!!!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.