Heimniederlage gegen den Meister

Stehend v.li. Trainer Lars-Peter Görlitz, Janeck Niebuhr, Daniel Micklisch, Axel Schulz, Felix Keller, Sören Perßen, Trainer Tino Schlunke.
Knieend v.li. Jakob Schlunke, Til Rudolph, Kevin Mauruschat, Jakob Höhne, Tino Muschert, Lorenz Knorrek.

Im letzten Heimspiel dieser Saison empfingen wir die Gäste aus Rehbrücke/Saarmund auf dem Rasenplatz im Waldstadion. Ein großes Dankeschön vorweg an unseren Platzwart Michael Pflanze, der den Platz für das Spiel tadellos vorbereitet hat. Die erste Chance gleich nach Anpfiif: Felix Keller setzt sich über rechts durch, passt zurück auf den mitgelaufenen Janeck Niebuhr und dessen Flanke kommt auf Jakob Höhne. Sein Kopfball geht an die Latte. Die nächste Chance hatte Axel Schulz mit einem Lupfer aus großer Entfernung, aber leider nebens Tor. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Jakob Schlunke ist Jakob Höhne frei durch, aber der Torwart kann den Schuss halten. Rehbrücke prüft dann Kevin Mauruschat, aber der hält den Schuss. Nach einem Einwurf von Axel auf Jakob Schlunke im Strafraum kommt der Ball zu Jakob Höhne, dessen Schuss geblockt wird. Den Abpraller nimmt Til Rudolph und wird auch geblockt. Wieder kommt der Abpraller zu uns und Jakob Schlunke schießt übers Tor. Im Gegenzug hat Rehbrücke die erste Ecke, aus der durch einen abgefälschten Schuss das 0:1 (23.) fällt. Nach einer Ecke von uns kontern die Gäste, aber Kevin hält den Schuss aus Nahdistanz. Axel und Til spielen sich durchs Mittelfeld und nach einem Doppelpass mit Jakob Schlunke wird dessen Schuss gehalten. Auch den nächsten Schuss von Daniel Micklisch hält der Torwart. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld sind wir in Unterzahl und es fällt das 0:2 (39.).

Wir haben noch durch Janeck per Fernschuss eine Möglichkeit und die größte Chance kurz vor der Halbzeitpause hat Felix: nach einem Einwurf an der Mittellinie von Janeck startet Felix durch, ist frei vorm Torwart, kann aber den Ball nicht im Tor unterbringen. Nach dem Seitenwechsel erkämpft sich Felix den Ball, spielt zu Sören Perßen und der flach zu Til an der Strafraumgrenze. Janeck läuft über halblinks ein, wird von Til bedient und verwandelt direkt unter die Latte zum 1:2 (48.). Felix ist wieder über rechts durch und legt zurück auf Lorenz Knorrek. Dessen Schuss geht übers Tor. Auch die nächste Chance hat Felix, der sich über außen durchsetzt, aber am Torwart scheitert. Die Gäste überspielen unsere hoch stehende Abwehr und treffen zum 1:3 (56.). Kurz danach fällt das 1:4 (61.). Wir geben nicht auf und haben durch Lorenz, Jakob Schlunke und Jakob Höhne noch Schusschancen, aber ohne Erfolg. Rehbrücke schießt noch das 1:5 (80.). Ein Heber von Axel, der übers Tor geht – der Schuss von Jakob Höhne, der gehalten wird und zum Schluss eine Kombination über Daniel, Jakob Höhne, Axel und Til, der diese mit einem Direktschuss abschließt – übers Tor. Wir konnten der effektiven Chancenverwertung der Gäste nicht Paroli bieten, obwohl wir genug Möglichkeiten zum Torerfolg hatten. UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – J.Niebuhr (1), D.Micklisch, S.Perßen – J.Höhne (T.Muschert), J.Schlunke – A.Schulz (L.Knorrek) – T.Rudolph, F.Keller. Ein großes Dankeschön an die B-Juniorenspieler Lorenz und Jakob für ihren Einsatz.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.