Schwimmer auf Abwegen – 3373 Purzelbäume, Unterstützung aus der Abteilung Fußball und ein flotter Tanz zum Abschluss

Obwohl das Schwimm-Trainingslager des TSV Treuenbrietzen in der vorletzten Ferienwoche eine feste Tradition ist, gibt es in jedem Jahr kleine Änderungen und Neuheiten. In diesem Sommer war es die Teilnahme an der Aktion „Mit Purzelbäumen um die Welt“ der Offensive Kinderturnen des DTB. Als Schwimmer wurden die Rollen natürlich im bzw. unter Wasser gemacht, was den Kindern einiges Geschick abverlangte, dann aber viel Spaß machte. Insgesamt wurden 3178 Rollen von den Kindern geschafft, die als 1m-Strecke abgerechnet werden. Die erwachsenen Übungsleiter brachten es auf 195, welche als 2m-Strecke zählen, so dass am Ende der Woche 3,5 Kilometer Purzelbäume zusammenkamen. Eine Videosequenz darüber erscheint auf der Website Kinderturnen.de.
Am Abschlusstag gabs dann noch Musik, Sportstudent und Fußballer Jonas Höhne brachte die Kids mit Wassergymnastik und Spielen zum Schwitzen, abschließend wurde mit viel Begeisterung „Macarena“ getanzt.

Im Mittelpunkt des Schwimmlagers aber stand natürlich wie immer das Training und die Abnahme der Schwimmstufen. Hierzu wurden die 30 Kinder zwischen 5 und 14 Jahren in mehrere Gruppen eingeteilt, die jeweils von 2 Trainern betreut wurden. Neben den Schwimmanfängern gab es die Bronze- Silber- und Goldgruppe. In der 5. Gruppe trainierten die Kinder und Jugendlichen, die bereits die Goldschwimmstufe erreicht haben. Hier wurden vor allem die Wechselschwimmarten, oft mit Flossen, geübt sowie die Anfänge im Schmetterlingsstil gemacht, was der Gruppe auch ihren Namen „Delfin“ gab. Die erreichten Zeiten und Leistungen wurden im TSV-Schwimmpass erfasst.

Die besonders guten Wetterbedingungen in diesem Jahr mit Wassertemperaturen um 27 ° und Saharahitze machte das Trainieren für die Kinder leicht, sie waren mit nur kurzen Pausen den ganzen Vormittag im Wasser und konnten fleißig üben. Zum Abschluss gab es die ersehnten Schwimmstufen. So konnten eine Bobby-, 3 Seepferdchen- und 3 Piratenurkunden sowie 18 Jugendschwimmpässe (7 Bronze, 3 Silber und 8 Gold) überreicht werden.

  

Jüngster Teilnehmer war Felix Winzer (5 Jahre) aus Welsickendorf, der mit über 30 Kilometern auch die weiteste Anreise hatte.

Er kommt wie Melissa Braunschweig (5 Jahre, Bobby) und Leonie Behrens (5 Jahre, Seepferdchen) erst im nächsten Sommer zur Schule und schaffte nach dem Seepferdchen noch den Piraten.
2 weitere Kitakinder waren die Schulanfängerinnen Leonie Schmidt (6) und Amy Schrödter (6), die bereits zu Bronze schwammen. Die jüngsten Silberschwimmer waren Cody Peuschke (7) und Linus Kraft (8), die Goldstufe schafften Dennis Kietzke und Anna Just (9).


Das Durchschnittsalter von 8,8 Jahren zeigt, dass viele kleinere Kinder betreut werden mussten, was für die Übungsleiter eine große Verantwortung war.Dazu kam die Hitze, die den 9 Jugendlichen um Trainerin Katrin Päpke alles abverlangte.

Für den reibungslosen Ablauf sorgten Toma Ruppel und Luise Päpke, 2 ehemalige Übungsleiterinnen, die extra Urlaub genommen hatten, sowie die Lehramtsstudenten Jonas Höhne und Theresa Bickert aus der Abteilung Fußball.
Unterstützung erhielten sie von den Schülern Celine Grabo und Paul Kietzke, die bereits seit dem vorigen Sommer als Übungsleiter tätig sind sowie Charlotte Schreiber, Vivien Hinz und Anton Päpke. Ihnen gilt ein besonderes Dankeschön!

Ebenso vielen Dank an die Stadtverwaltung sowie an den Freibadverein, die uns die Durchführung des Schwimmlagers ermöglichten.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.