Revanche geglückt

TSV TT –Verbandsliga / Jugend

Bild Jakob Braune TSV Nachwuchs Abtl. TTZum Heimspiel am Samstag Vormittag empfing man die Gäste aus Prenzlau. Im Hinspiel kassierte man dort die einzige Niederlage der Hinrunde, und das mit 3:10 recht deutlich. Im Rückspiel nun gelang mit exakt dem gleichen Endergebnis die Revanche. Es war aber auch ein Pflichtsieg und am Ende muss man sagen dass die drei Niederlagen bei etwas mehr Konzentration sicherlich vermieden hätten werden können. Der Gast trat nämlich mit einer stark dezimierten Mannschaft an, gleich die ersten drei Stammspieler fehlten. In den Doppelvergleichen gelang es beide Spiele für sich zu entscheiden. Müller / Pust-Schmidt siegten deutlich, während Dietrich / Braune über die volle Distanz mussten. Dabei verspielten sie fast noch eine sichere 2:0 Führung, glichen doch die Gäste aus und erst im Entscheidungssatz fanden sie wieder zu ihrem Spiel den sie am Ende mit 11:5 für sich entschieden. In der ersten Einzelrunde ging man dreimal als Sieger vom Tisch. Müller und Braune ließen ihre Gegner beim klaren 3:0 keine Chance. Jonas musste dagegen über die volle Distanz, zeigte aber starke Nerven, drehte er doch ein 0:2 aus seiner Sicht noch in einen Sieg. Einzig Flori unterlag gegen den Einser der Gäste, eigentlich die Nr. 4 der Stammmannschaft Prenzlaus. War das schon eine Überraschung, gab es in der folgenden Runde gleich die nächste, denn auch Chris musste sich dem Spieler beugen. Dafür gelang es den anderen wieder zu punkten, so das zur Halbzeit ein sicherer 8:2 Zwischenstand auf dem Formular stand. Auch im dritten Match gegen den Einser zogen die Gastgeber, diesmal mit Jonas, den Kürzeren, womit der Prenzlauer alle drei Zähler für sein Team holte. Es war aber auch der letzte Punkt für die Uckermärker, den Chris und Flori ließen jeweils beim 3:0 ihren Gegnern keine Chance und so ging die Partie nach knapp 2 Stunden Spielzeit mit 10:3 für die Sabinchenstädter aus.

Punkte: Chris Müller 2,5 ; Florian Pust – Schmidt 2,5 ; Jonas Dietrich 2,5 ; Jakob Braune 2;5

 

(Verfasser Th. Hertel)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.