TSV im Pokalfinale

IMG-20160403-WA0004 Am Sonntag waren die Frauen zu Gast beim FSV Wachow/Tremmen. Im ersten Pflichtspiel 2016 ging es um den Einzug ins Pokalfinale des Kreispokals Havelland. Man reiste mit nur 2 Wechseln an, da man aufgrund von Verletzungen, Sperren und Ferien auf wichtige Stammkräfte verzichten musste. Auch die Gastgeber mussten ohne ihren Captain auskommen, was vor dem Spiel etwas Hoffnung machte. Marschrute vom Trainer war, sich gut zu präsentieren, was alle Spielerinnen zu 100% erfüllten. Von Beginn an waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Der TSV brauchte etwas, um ins Spiel zu kommen, doch nach 10 Minuten gab’s sogar die erste gute Möglichkeit. Auch Wachow hatte ein paar Chancen zu vermelden, doch das TSV-Abwehrbollwerk um Libero Angela Schmidt ließ nur wenig zu. Der TSV konnte immer wieder Nadelstiche setzen und nach einer Ecke klärte Wachow den Ball. Angela brachte den Ball zu Sissy, die vollkommen frei im Strafraum stand, da die Abwehr zu schnell rausrückte. Sie ließ sich die Chance nicht nehmen und schoss den TSV in Führung. Diese Führung verwaltete man sehr sicher bis zum Pausenpfiff. Nun witterte man die Überraschung und wollte trotz schwindender Kräfte heute gewinnen. Doch Wachow wollte die Partie drehen. Fast übermütig stürmten sie schon beim Anstoß der zweten Halbzeit in unsere Hälfte. Mit einer Körpertäuschung ging Sissy vom Anstoßpunkt direkt auf die Abwehr zu und traf aus gut 25 Metern leider nur die Latte. In Folge wurde Wachow immer stärker und der TSV ließ sich in der eigenen Hälfte einschnüren. Vor allem bei eigenem Abstoß sahen wir oft nicht gut aus. Nach einem guten Spielzug erzielte Wachow den fälligen Ausgleich. Nur eine Minute später hatte man Glück, dass ein Fernschuss nur an den Pfosten ging. Für den TSV gab es kaum noch Entlastung aber auch bei Wachow schwanden die Kräfte, sodass man nach 20 Minuten auch mal wieder in Wachows Hälfte spielte. Am Ende gab es noch ein Paar Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb beim 1:1 Unentschieden und damit ging‘s in die Verlängerung. Zwei mal 10 Minuten oben drauf. Für den TSV war klar, dass man heute nicht ohne Sieg nach Hause fährt. Aufopferungsvoll kämpfte man bis zum Schluss weiter und überstand die erste Hälfte der Verlängerung schadlos. In der zweiten Hälfte hatte man kurz vor Schluss sogar die Chance zur Führung, doch die Torfrau parierte den Volleyschuss von Katrin F. glänzend. In den letzten Minuten entfachte Wachow die letzten Kräfte, doch Franzi hielt alles was zu halten war. In der letzten Minute hatte Wachow dann die Chance zum Sieg, doch durch einen letzten unglaublichen 50-Meter-Sprint rettete Luise im Strafraum vor der einschussbereiten Stürmerin. Und dann war es geschafft. Elfmeterschießen. Nach einer kurzen Ansprache war allen klar: das Ding gewinnen wir. Wachow legte vor und verschoss. Bei uns trat zuerst die Jüngste an und behielt dabei die Nerven. Luise traf zum 1:2. Nun war Wachow wieder dran und Franzi hielt. Für uns schoss den zweiten Elfmeter Theresa, die leider am Pfosten scheiterte. Den dritten Elfmeter verwandelte Wachow sicher. Bei uns trat Angy an, die trotz Erkältung mitspielte, sodass wir überhaupt auf zwei Wechselspielerinnen kamen. Sie verfehlte den Kasten leider knapp. Nun konnte Wachow in Führung gehen, doch wieder verschossen sie. Unseren vierten Elfmeter schoss Angela, doch die Torfrau parierte den Schuss. Auch der fünfte Elfmeter wurde von Wachow vergeben. Somit war es an unserem Captain den Sieg einzutüten und in gewohnt lässiger Manier schoss Sissy den Ball an den Innenpfosten in den Winkel und der TSV feierte den Sieg. Gänsehaut pur für alle Beteiligten und Trainer Pit Päpke war sichtlich stolz auf die gebrachte Leistung. Nun steht man tatsächlich im Kreispokalfinale, wo man auf Viktoria Brandenburg trifft, die ihr Halbfinale mit 4:2 gegen die FSG Falkensee gewannen. Termin ist der 19.06.2016

Die Pokalheldinnen des TSV: Franzi, Angela, Luisa, Katrin P., Katrin F., Luise, Theresa, Angy und Sissy

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.