Tischtennis TSV 3 Saisonziel: Klassenerhalt geschafft!

Am Samstag, 9. April 2016, ging es zur 1. TT-Mannschaft nach Großbeeren. Mit einem Sieg konnte die 3. Mannschaft das Saisonziel Klassenerhalt erreichen. In der Hinrunde wurde noch zum Ende ein glückliches unentschieden erreicht.
Nachdem die Treuenbrietzener Sportfeunde gegen TSG Brück mit 10:7 und gegen SG Belzig mit 10:3 gewannen, war die Motivation gegen die Sportfreunde aus Großbeeren sehr groß.
Der Mannschaftskapitän Kracht-Schmollack schwor das Team auf einen Sieg ein. „Konzentriert und mit einer gewissen Routine die Bälle rüber bringen. Am Ende wollen wir die zwei wichtigen Punkte nach Hause bringen. Wir haben es selbst in der Hand. Zwar haben wir noch zwei Spiele, wo wir mindestens ein Spiel gewinnen müssen. Aber wir müssen es nicht unnötig spannend machen.“ Verletzungsbedingt fiel eine Woche zuvor Daniel Gockel, der Neuzugang der Saison, aus. Robert Busse ebenfalls für die Mannschaft gemeldet wurde eingeplant. Mit von der Partie waren die Stammspieler Kilian Hertel und Chris Müller.
Bereits zu Anfang musste das Doppel taktisch aufgestellt werden, um mindestens einen Sieg von der Platte zu erringen. Hertel/ Müller siegten erwartungsgemäß mit 3:1 gegen die Favoriten Stult/ Grabo. Am Nachbartisch sollten es Busse/ Kracht-Schmollack einfacher haben. Jedoch lag man schnell mit 2 Sätzen zurück, konnte noch ausgleichen. Jedoch konnte man den 5 Satz nicht gewinnen.
In der ersten Einzelrunde verlor Kilian Hertel knapp in 3 Sätzen gegen den Routinier Ralf Grabow. Gegen die Nummer zwei Dirk Puhlmann konnte sich Kracht-Schmollack mit 3:1 durchsetzen. Erst nach den Tipps von seinem Mannschaftskameraden Chris Müller konnte er den Sieg verbuchen.
Chris Müller und Robert Busse siegten mit weniger Problemen. Somit stand es 4:2 für den TSV.
Die zweite Einzelrunde runde wurde punktemäßig geteilt. Siege konnten Kracht-Schmollack gegen die Nummer 1 und Hertel gegen die Nummer 2 verbuchen. Leider blieben Müller und Busse erfolglos.
Gegen die Nummer 3 der Gäste punktete erneut Kracht-Schmollack. Zwischenstand 7:3
Das Spitzenspiel folgte zwischen Chris Müller und die Nummer 1 Ralf Grabo, welcher bis dahin nur 6 Spiele in der Rückrunde abgab. Unser Nachwuchstalent zeigte schöne Angriffsbälle und effektive Aufschläge. Grabo wiederum, routiniert wie eh und je, konnte durch platzierte Bälle den denkbar knappen Sieg für sich verbuchen (7:11; 11:9; 11:9; 12:10).
Busse verlor klar gegen die Nummer 2 und wirkte unmotiviert. Hertel gewann sein Spiel am Nachbartisch.
Im nächsten Spiel Busse gegen Grabo konnte sich der TSV´ler mehr reinknien, verlor aber mit 3:1 Sätzen. Nachdem Kracht-Schmollack sein viertes Einzel gewann, stand es 9:7.
Nunmehr war Hertel gegen die Nummer 3 der Gäste dran. Die ersten beiden Sätze wurden geteilt. Parallel spielte Müller gegen die Nummer 2 der Gäste und lag bereits 2 Sätze zurück. Hertel musste als den dritten Satz gewinnen. Was gar nicht so einfach war. Der Gastgeber zeigte sein an diesem Tag bestes Tischtennis, schöne Angriffsbälle und schönes Blockspiel. Hertel konnte den dritten Satz nach Verlängerung mit 12:10 für sich entscheiden. Müller konnte den dritten Satz klar für sich entscheiden, somit lag er nur noch 1:2 zurück. Im vierten Satz machte Hertel den Sack zu und gewann mit 11:6 und der Gesamtsieg zum 10:7 war perfekt.
Der Abteilungsleiter Thomas Hertel war sehr erfreut über das Resultat. „Wir konnten mit diesem Sieg die 2. Landesklasse halten. Ein wichtiger Schritt für die kommende Saison. Glückwunsch an die Mannschaft.“

Punkte: Kevin Kracht-Schmollack (4) / Kilian Hertel (3,5) / Chris Müller (1,5) / Busse (1)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.