Das Glück hat gefehlt

Die Abwehr unter Druck, v.li. Kevin (Tor), Daniel (12), Yannick (14), Axel (im Sprung) und Ramzi (9).

Die Abwehr unter Druck, v.li. Kevin (Tor), Daniel (12), Yannick (14), Axel (im Sprung) und Ramzi (9).

Im Punktspiel bei Fortuna Babelsberg traten unsere B-Junioren ersatzgeschwächt an. C-Junior Kenny Jänecke war der einzige Wechselspieler – dankeschön dafür. Babelsberg fand auf dem Kunstrasenplatz schnell ins Spiel, zwei Freistöße kann Axel Schulz aber konsequent klären. Nach einer kurz ausgeführten Ecke in den Strafraum kommt der Babelsberger frei zum Schuss, aber nebens Tor. Die nächsten Ecken und Freistöße in unseren Strafraum können wir mit gutem Stellungsspiel klären. Unser Angriff wird durch Foulspiel unterbunden. Axel schießt den Freistoß hoch in den Strafraum. Ramzi El-Nasser gewinnt das Kopfballduell und legt den Ball für Jakob Schlunke auf, der freistehend am langen Eck zum 0:1 (15.) für uns einschießt. Daniel Micklisch gewinnt den Zweikampf und spielt Til Rudolph im Mittelfeld an. Der Ball kommt zu Moritz Bürger und der gleich auf Jakob am linken Flügel. Jakob setzt sich zur Grundlinie durch und schießt flach nach innen. Leider verspringt Moritz freistehend der Ball. Den nächsten Angriff haben wir abgefangen, aber die Babelsberger setzen nach und kommen über Rechts durch. Die Eingabe wird freistehend zum 1:1 (21.) verwandelt. Axel fängt den nächsten langen Pass ab, spielt zu Tino Muschert und dieser zu Jakob. Jakob spielt in die Gasse zu Moritz, der narrt den Verteidiger an der Torauslinie und ist schon im Strafraum. Er zieht nach innen und schießt, aber ein Babelsberger kann klären. Den nächsten Ball erkämpft Daniel, spielt gleich in die Spitze zu Jakob. Jakob setzt sich durch und legt quer zu Til an der Strafraumgrenze. Leider verspringt der Ball. Im Gegenzug stehen wir im Strafraum nicht eng am Mann – der Pass kommt an und der Schütze verwandelt freistehend zum 2:1 (34.) , obwohl Kevin Mauruschat noch dran war. Und eine Minute später die Babelsberger wieder über Rechts, Querpass und es steht 3:1 (35.). Yannick Tessnow versucht es mit einem Fernschuss, jedoch ohne Erfolg. Dann setzt sich Ramzi über Rechts gegen drei Gegenspieler durch und flankt auf den zweiten Pfosten. Kenny Jänecke holt noch den Ball vor der Grundlinie und legt zurück auf Til. Der nimmt den Ball gleich direkt, jedoch übers Tor. In der 2.Halbzeit wollen wir alles versuchen: Ramzi setzt sich gegen zwei Babelsberger durch und zieht aus 20 m halbrechte Position ab. Der Schuss kann vom Torwart nur noch an den Innenpfosten gelenkt werden und von dort geht der Ball ins Tor zum 3:2 (44.). Dann Ecke durch Til, der Nachschuss von Yannick geht daneben. Die nächste Ecke durch Jakob kann Babelsberg wieder abwehren. Jetzt kommt die Heimmannschaft zum ersten Angriff, der an unserer Strafraumgrenze durch Foul gestoppt wird. Den Freistoß fischt Kevin großartig aus dem langen Eck. Der Ball kommt kurz danach zum Babelsberger in die Mitte und dessen Aufsetzer sitzt – 4:2 (56.). Wir lassen nicht die Köpfe hängen – Freistoß halbrechts nach Foul an Jakob. Er tritt den Freistoß selbst, Yannick täuscht in der Mitte und Daniel kommt am langen Pfosten einen Schritt zu spät. Babelsberg spielt ein bißchen lässiger und wir gewinnen mehr Zweikämpfe. Axel mit sehr gutem Stellungsspiel zu Ramzi, der gleich weiter zu Jakob. Jakob spielt Til hoch am Strafraum an, der nimmt mit dem Rücken zum Tor den Ball an, dreht sich und schießt volley aufs Tor. Leider geht der Schuss knapp am Pfosten ins Aus. Die nächste Chance hat Moritz freistehend im Strafraum nach Pass von Jakob, aber es fehlen die berühmten Zentimeter. Babelsberg bemüht sich, aber wir gehen jetzt energischer in die Zweikämpfe und haben dadurch schneller den Ball. Pass von Jakob auf den durchstartenden Yannick, der Torwart kommt raus und kann Yannicks Schuss abwehren. Im Gegenzug hat Babelsberg eine Ecke, die jedoch nichts einbringt. Jakob startet das nächste Solo in die Spitze – der Ball kommt zu Til, aber dessen Schuss geht am Tor vorbei. Axel geht mit in den Angriff, der Ball ist schon verloren, aber Jakob setzt nach. Flanke auf Axel in den Straraum, aber freistehend kriegt er den Ball nicht am Torwart vorbei. Und die nächste Gelegenheit: Yannick mit Ballgewinn und Pass auf Til. Dieser steil über links zu Moritz. Die Flanke kommt zum einlaufenden Ramzi, aber der herauslaufende Torwart kann den Schuss wieder abwehren. Dann ist Babelsberg das erste Mal durch, aber Kevin kann den Schuss aus halbrechter Position halten. Kurz vor Schluss noch einmal Freistoß von Yannick, Ramzi läuft am zweiten Pfosten ein, kommt aber einen Schritt zu spät. So war das Aufbäumen nicht von Erfolg gekrönt.

 

UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – T.Muschert, A.Schulz, S.Perßen – D.Micklisch, R.El-Nasser (1) – J.Schlunke (1), Y.Tessnow, T.Rudolph – E.Baade, M.Bürger (K.Jänecke).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.