1. Kreisliga: Youngster Florian Pust-Schmidt war der Matchwinner

Am Freitag, 16.09.2016, stand in einem vorgezogenen Heimspiel der Auftakt des vierten Teams in die neue Saison an.

In der gleichen Besetzung wie in der Vorsaison versucht man sich in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.

Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, wurde Peter Ahlburg durch Marcel Schwanitz ersetzt. Im Doppel gelang es gleich gut ins Match zu starten. Während Thomas Hertel / Marcel Schwanitz glatt mit 3:0 ihr Match gewannen, ging es am Nebentisch über die volle Distanz. Nach erstem Satzverlust gewannen Florian Pust-Schmidt und Thomas Görlitz die nächsten beiden Sätze. Noch einmal glichen die Gäste aus, doch im Entscheidungssatz agierten Partien ab.

Unsere beiden Spieler offensiver und wurden am Ende auch belohnt. In der ersten Runde wurden die Punkte geteilt. Während Flori und Thomas Görlitz ihre Partien recht sicher mit 3:0 gewannen, gaben Thomas Hertel und Marcel Schwanitz ihre ab. In der zweiten Runde gelang es lediglich in einem spannenden Fünfsatzmatch Flori einen Punkt zu holen. Am Nebentisch unterlag Hertel in fünf Sätzen und auch Görlitz und Schwanitz hatten das Nachsehen. So war der Ausgang nach 5:5 Halbzeitstand wieder völlig offen. Görlitz schaffte dann aber zu Beginn der dritten Runde praktisch das Break, in dem er die Nr. Eins der Gäste in einem wahren Fünfsatzkrimi am Ende niederrang. Zweimal lag er nach Sätzen zurück, kämpfte sich aber immer wieder ran und verlies am Ende auch verdient den Tisch als Sieger. Ebenfalls mit einem Erfolg im Entscheidungssatz durch Hertel, sowie einem klaren 3:0 von Pust – Schmidt und der klaren Niederlage von Schwanitz lag man vor der letzten Runde beim 8:6 wieder mit zwei Zählern vorne. Mit seinem vierten Tagessieg behielt Flori nicht nur eine weiße Weste, sondern sicherte uns bereits das Unentschieden. Nun schlug auch endlich die Stunde von Marcel. Mit dem Spielstil vom Spitzenspieler der Randpotsdamer kam er überraschend gut zurecht. Nachdem er den ersten Satz noch in der Verlängerung verlor, gelang es ihm im nächsten satz auszugleichen. Sein Kontrahent stellte nun Taktisch um, wurde passiver und hatte damit auch Erfolg. Im vierten lagen beide lange gleich auf , bevor Marcel zum Ende mehr Risiko wagte, dann aber auch die entscheidenden Punkte machte. Im Entscheidungssatz lag er schnell mit 2 Punkten vorne und auch wenn sein Gegner noch einmal anzog, brachte er den Vorsprung über die Runden und gewann knapp mit 3:2 Sätzen und entschied damit auch die Partie mit 10:6 zu unseren Gunsten. Am Ende wichtige zwei Punkte. In dieser Woche trifft man im Derby auf die Schlalacher, bei denen man in den letzten Jahren wenig holen konnte.

Punkte TSV: Florian Pust – Schmidt 4,5 ; Thomas Hertel 1,5 ; Thomas Görlitz 2,5 ; Marcel Schwanitz 1,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.