Saisonauftakterfolg

Mit einem knappen 10:8 Heimsieg startete die Verbandsliga Jugend des TSV Treuenbrietzen in die neue Saison. Doch gegen den Neuling SV Roskow hatte man arg zu kämpfen, ist dieses Team doch ähnlich ausgeglichen besetzt wie die Sabinchenstädter. Zudem wird uns in der kompletten Saison Chris Müller als Spitzenspieler fehlen, weilt er doch für ein Jahr als Austauschschüler in den USA. In den Doppeln wurde umgestellt, Florian spielt nun mit Jakob zusammen und Jonas mit Lotti. Trotz gutem Spiel verlor erstgenanntes Doppel gegen die Spitzenpaarung der Gäste knapp mit 3:1. Im zweiten Doppel ließen aber Lotti und Jonas beim 3:0 ihre Gegner keine Chance. Und schon die erste Einzelrunde sollte entscheidend sein für den späteren Sieg. Während Flori klar gegen die Nr. 2 der Gäste mit 3:0 gewann, war der Erfolg mit dem gleichen ergebnis von Jonas gegen den Spitzenspieler eine ganz große Überraschung. Immer wieder blockte er dessen Angriffsbälle platziert zurück, kam mit eigenen kurzen Aufschlägen und weich angezogenem Top Spin gut selber in Angriffsposition und ging am Ende auch verdient als Sieger vom Tisch. Lotti hatte unten ebenso wenig Probleme, einzig Jakob musste sich in einem hart umkämpften Match knapp mit 3:1 geschlagen geben. Die zweite Runde verlief ausgeglichen. Während sich beide Spieler im oberen Paarkreuz geschlagen geben mussten, gewann man unten beide Begegnungen und der knappe Zweipunktevorsprung von 6:4 blieb erhalten. Auch die dritte Runde verlief ausgeglichen. Felgentreu gegen den Spitzenmann und Braune gegen die Nr. 2 der Roskower verloren klar, Dietrich und Flori hielten uns aber im Spiel. Dabei hatte aber besonders Flori mit seinem Gegner mehr Probleme als ihm lieb war. Bei 1:2 Rückstand und Matchbälle gegen ihn gelang es in den Entscheidungssatz zu kommen. Immer wieder schaffte es sein Kontrahent mit guten druckvollen Blockbällen zu Punkten, doch im fünften Satz hatte er den besseren Start und konnte am Ende mit 11:8 den Satz und das Match doch noch für sich entscheiden. Nachdem Flori mit seinem Auftaktsieg in der letzten Runde bereits das Unentschieden fest machte, verkürzten die Gäste mit 2 Erfolgen noch einmal auf 8:9, so das das letzte Spiel der Begegnung entscheiden musste. Nachdem Jonas den ersten Satz knapp verlor, wurde er vom Trainer besser eingestellt und hatte in den weiteren Sätzen wenig Mühe diese für sich zu entscheiden und am Ende den knappen Gesamtsieg einzufahren.

TSV: Florian Pust – Schmidt 3; Jonas Dietrich 3,5; Jakob Braune 1; Franceska Felgentreu 2,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.