Die ersten drei Punkte sind da

TSV FrauenEs war eigentlich das Spielfreie Wochenende der TSV-Frauen, doch aufgrund der Absage am 2. Spieltag sollte an diesem Sonntag das Nachhole-spiel gegen die SpG Stahl Brandenburg / 1. FFC Brandenburg stattfinden. Doch bis eine halbe Stunde vor angesetztem Spielbeginn glaubten die Spielerinnen noch nicht an das Nachholespiel, denn sie standen mit Trainer, Platzwart und Schiri allein da. Die Gegnerinnen waren noch nicht zu sehen und es wäre auch nicht das erste Spiel, bei dem die Spielerinnen unabgemeldet fern blieben. Doch es kam anders. Kurz vor 11 Uhr kamen die Gäste dann im Waldstadion an und das Spiel wurde 20 Minuten später angepfiffen. Und das Warten sollte sich für die TSV-Frauen lohnen. Nach einem torreichen 10:4 konnten die ersten 3 Punkte auf dem Punktekonto verbucht werden.
Noch bevor das Spiel begann, mussten die TSV-Mädels einen kleinen Schock überwinden. Sissy hatte sich beim Aufwärmen wieder verletzt und konnte nicht mitspielen. Die Aufstellung musste kurzerhand umgestellt werden und Angela sprang als Co-Kapitänin ein. Glücklicherweise konnte dieser Umstand die Einstellung der Mädels nicht so beeinträchtigen, dass sie ihr Ziel an diesem Tag verloren. Ziel war es nämlich, ein gutes Spiel abzuliefern und endlich einen Sieg zu erringen. So begannen die TSV-Frauen wieder sehr konzentriert zu spielen und kamen im Laufe des Spiels auch immer besser damit zurecht, dass die Brandenburgerinnen nur mit 5 Feldspielerinnen auf dem Platz standen. In der 5. Minute konnte Angy, nach einem Querpass von Jenny, dann das 1. TSV-Tor erzielen. Und sie legte kurze Zeit später noch einmal nach und erhöhte auf 2:0. Gleich im Anschluss war es dann Jenny, die clever die gegnerische Torfrau ausspielte, und den 3. Treffer erzielte. Die Gäste versuchten immer wieder die TSV-Frauen aus ihrer Hälfte zu drängen, doch es gelang nicht so richtig. Die Gastgeberinnen kombinierten an diesem Tag sehr gut und hatten viele Torchancen. Leider wurde dadurch von allen auch hin und wieder die Abwehrarbeit vernachlässigt und so kamen die Gäste zu ihren Chancen. In der 15. Minute konnten die Brandenburgerinnen ihren ersten Treffer im TSV-Tor unterbringen. Danach waren dann aber wieder die TSV-Mädels dran und es trafen diesmal nicht die üblichen Verdächtigen. Erst konnte Katrin P. mit einem Schuss außerhalb des Strafraums die Torfrau überwinden.
Nach der Halbzeitpause war es dann Melli, die einen weiteren Treffer für das TSV-Konto beisteuerte. Dann hatten die Gegnerinnen ihren 2. Torferfolg und sorgten für kurze Zeit für ein Durcheinander auf Seiten des TSV. Als sich die TSV-Mädels wieder gefangen hatten, konnten Theresa und Jenny die Tore Nummer 6 und 7 erzielen. Beide hatten zuvor einige Torchancen erarbeitet, konnten aber nicht erfolgreich abschließen. Mit diesen Treffern wurden ihre Bemühungen dann aber belohnt. Kurz darauf kamen die Brandenburgerinnen wieder vor das TSV-Tor, leider mit Erfolg. Doch das Spiel war noch nicht zu Ende und die TSV-Mädels wollten sich in den zweistelligen Bereich schießen, was ihnen auch gelang. Als nächste Schützin war dann Luisa dran, sie stand genau richtig vor dem Tor als der Querpass kam und sie den Ball überglücklich ins Tor schieben konnte. Theresa beschenkte sich nachträglich zu ihrem 18. Geburtstag noch mit 2 weiteren Toren und brachte so die TSV-Frauen auf 10 Tore. Das letzte Gegentor der Gäste war für alle nur noch belanglos.
Als der Schlusspfiff ertönte waren die TSV-Mädels glücklich und stolz. Endlich waren die ersten Punkte da. Auch wenn viele erst einmal fragen mussten wie viele Tore es am Ende letztendlich waren, so wussten doch alle, dass es genug waren um zufrieden zu sein. Und egal ob das Spiel zwischenzeitlich auch mal etwas abflachte oder Chancen für die Gegnerinnen zuließ, es war ein gutes Spiel der TSV-Frauen. Und bei so vielen Toren gibt es kaum etwas zu bemängeln. Die TSV-Mädels haben gut gespielt und es hat sich gelohnt, das abgesagte Spiel zu wiederholen. Fazit ist, die 3 Punkte waren nach den letzten Spielen überaus verdient. Und es ist genug Motivation für das Pokalspiel am nächsten Sonntag.

Es spielten:
Franzi (Tor), Angela, Kaka, Luisa, KF, Angy, Theresa, Jenny, Katrin P., Melli und (Sissy)

Wir hoffen, dass sich unsere Kapitänin Sissy nicht ernsthaft verletzt hat. Die ganze Mannschaft wünscht dir eine schnelle und gute Besserung!

Ein Kommentar

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.