Gegner mit starker Defensive

Im letzten Heimspiel unserer D1 hatte man die Turbine aus Golzow zu Gast.

Gut besetzt und positive eingestimmt, setzen wir uns gleich in der gegnerischen Hälfte fest. Aber wie schon in den letzten Spielen fehlte uns die Präzision im Abschluss. Doch in der 8. Minute konnte sich Marlon Kröger durchtanken und zum 1:0 einschieben.

Viele weitere gute Möglichkeiten wurden von uns fahrlässig vergeben oder von den gut verteidigenden Golzowern vereitelt.

Wir Bissen uns regelrecht  die Zähne aus. Und dann kam es wie es kommen musste. Zu verhalten in der Zweikampfführung und dem 1. gefährlichen Angriff, konnte der Gästestürmer zum Schuss kommen und unseren Keeper überraschen. Plötzlich stand es 1:1 ( 17. Minute)  Auch in der 2. Halbzeit spielten wir den besseren Fußball und Golzow verteidigte tapfer.

Noch 10 Minuten zu spielen und man stellte sich schon auf das Unentschieden ein, weil man einfach nicht konsequent genug war. Nach dem Justin Lüdicke einen Freistoß in den Strafraum brachte, war es wiederum Marlon Kröger der diesmal die Übersicht behielt und das verdiente 2:1 erzielte. Mit diesem Tor war die Knoten geplatzt und wir erzielten in den letzten Spielminuten drei weitere Treffer (2x Kröger, 1x Hagen) Am Ende gewann unsere Mannschaft mit 5:1.

Am 29.4. trifft unser Team 13:00 Uhr im Waldstadion auf die SG Beelitz II

TSV: Heinze, Hagen (1), Iskrych, Henkel, Kröger (4), Leistner, Räbiger, Drescher, Geadtke, Jacobi, Baatzsch, Lüdicke

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.