TT Trainingslager Erwachsene

Bereits eine Woche später (nach dem Trainingslager der Kinder Mitte August 2017) ging es für Erwachsenen ins Trainingslager. Mit insgesamt 12 Spielern und einer Spielerin von der ersten bis fünften Mannschaft erreichte man die Stärke der vergangenen Jahre. Als Gasttrainingspartner in diesem Jahr war mit Mareike Freitag eine Regionalspielerin von Eastside Berlin mit bei, die wir beim Sabinchenpokalturnier Anfang Mai kennengelernt haben. Dazu kam am Freitag noch unser ehemaliger Spieler Oliver Paul der jetzt in Braunschweig lebt. Auch hier ging es Mittwoch Nachmittag los und die erste lockere Trainingseinheit würde nicht am Tisch vollzogen, sondern an der Dartscheibe. Am nächsten Morgen ging es dann aber auch hier in die Vollen. Es wurden zwei Trainingsgruppen gebildet, eine mit den etwas “ Älteren“ und eine mit Spielern der 1 und 2 Mannschaft. Da viele erstmals wieder nach der Sommerpause den Schläger in die Hand nahmen war zuerst das Ziel wieder das Ballgefühl zu erlangen. Tisch nah wurden gekontert und geblockt, wobei jeweils eine Seite aktiv bzw. passiv arbeitete. Dabei wurden möglichst viele Spielszenen imitiert in dem der Block auf bestimmte Positionen des Tisches erfolgte um in erster Linie die Beinarbeit zu verbessern und aus der Bewegung heraus seine Sicherheit in den Schlägen zu gewinnen.

Auch hier gab es für beide Gruppen ein zwei Trainingseinheiten. Leider klappte es am Donnerstag Abend dann nicht für die ersten sechs zum Freundschaftsspiel nach Borsum zu fahren da diese sich bereits im Punktspielbetrieb befinden. Somit fuhr man mit erstmals mit allen Spielern nach Adlum um dort mit zwei Sechserteams seine Freundschaftsspiele auszutragen. Es gab jede Menge spannende Spiele zu sehen, wobei gerade die erste durch starke Gastspieler beim Gegner gefordert wurden. In beiden Matches verließ man die Tische als Sieger, wobei es bei der ersten Garnitur beim 9:7 ziemlich knapp ausging. Am Freitag gab es für beide Gruppen nur eine Trainingseinheit, die aber dafür etwas länger ging. Am späten Nachmittag gab es dann die Begegnung gegen unsere TT – Freunde aus Asel. Auch hier wurden zwei Teams gebildet wobei man allerdings mit Viererteams spielte. Anschließend wurde gegrillt und neben bei noch das EM Spiel geschaut. Am Samstag Vormittag gab es dann die letzte Trainingseinheit. Augenmerk die individuelle Spieleröffnung und anschließende offensiver Spielaufbau. Leider klinkte sich hier schon der eine oder andere auf Grund von Muskelkater aus, aber das hatte auch seine noch anstehenden Gründe. Da Asel für den Samstag nicht genügend Spieler für ein weiteres Match zusammen bekamen, wurde die letzte Einheit auf den Fußballplatz verlegt. Zufällig fand der Dorfpokal statt und da man dies im Vorfeld wusste hatte man auch Kleidung organisiert. Mit sechs Teams Jeder gegen Jeden bei jeweils 12 Minuten Spielzeit nahm man diese Einheit ehr locker an. Da man aber mit Robert Benedikt und Alexander Beau auch zwei ehemalige Fußballer im Team hatte, zog man sich mit einem vierten Platz recht achtbar aus der Affäre. Am Abend feierte man dann bei einer leckeren Gyrospfanne noch einmal mit unseren Aseler Freunden den Trainingslagerausklang. Lag es am ungewöhnlichen Spiel mit einem größeren Ball an diesem Tag, jedenfalls wurde ein Großteil der Treuenbrietzener an diesem Abend nicht alt, so das bereits um Mitternacht die Lichter in der Halle, die ja auch gleichzeitig Schlafplatz war, ausgingen. Nachdem Frühstück wurde dann wieder die Ordnung und Sauberkeit hergestellt, das Equipment verstaut und es ging auf den Heimweg.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.