TT – Landessliga / Schüler / Der erste Punkt ist geschafft

Zeitgleich mit der Jugend ging es auch für die Schüler an die Tische. Gegner war das zweite Stahnsdorfer Team gegen die man das Hinspiel knapp mit 6:4 verlor. Im Doppel spielten erstmals gemeinsam Finn und Bruno. Leider fehlte dort in einigen entscheidenden Spielsituationen die Abstimmung und das Match ging mit 0:3 verloren. Danach zeigte Till im Spitzenspiel, durch den kurzfristigen Ausfall von Fabio an Eins gesetzt, spielerisch sein stärkstes Match. Im ersten Satz zeigten Beide gute offensive, aber auch defensive Schläge. Die kleine Führung seines Gegners konnte Till immer wieder aufholen und am Ende ging es bereits dort in den Entscheidungssatz wo er dann knapp mit 15:17 unterlag.

Gruppenfoto

Im nächsten viel die Entscheidung mit 11:9 zu seinen Gunsten. Auch in den folgenden beiden Sätzen blieb es eng, endete ebenfalls mit 11:9, nur hatte dort sein Gegner die Nase vorn. Bruno sah man den Trainingsrückstand an, trotzdem kämpfte er um jeden Ball. Nach erstem Satzverlust gewann er die beiden folgenden Sätze und es schien so, dass er die richtigen Mittel gefunden hatte. Leider gelang es ihm nicht dieses Niveau zu halten und verlor im Entscheidungssatz. Den ersten Einzelpunkt holte dann aber Finn. Nachdem Bruno auch in seinem zweiten Match unterlag und man mit 1:4 hinten lag, begann die Aufholjagd. In Folge verließen alle Drei den Tisch als Sieger und man glich aus. Nachdem Finn im Spiel gegen den besten Stahnsdorfer nicht wirklich eine Chance hatte lag es nun an Till zumindest noch den Punkt zum Unentschieden zu holen. Möglich war die Aufgabe in jedem Fall, doch er hielt dem Druck des Gewinnens zu müssen zumindest in den ersten beiden Sätzen nicht stand. Zu Nervös mit vielen eigenen Fehlern spielte er zu verkrampft die Bälle. Im dritten Satz hatte er aber einen guten Start, lag schnell vorn und hielt den Vorsprung. Auch im vierten Satz lag er bereits mit einer hohen Führung vorn, doch dann begannen wieder die Nerven zu flattern. 5 Punkte in Folge gab er ab und beim 9:9 war seine Gegnerin wieder dran. Zum Glück bekam er die beiden folgenden Aufschläge sehr gut und gewann knapp mit 11:9. Damit ging es in den Entscheidungssatz. Nach verhaltenem Auftakt eröffnete er immer besser mit seiner weich angezogenen Rückhand das Spiel und traf nun auch seine Angriffsschläge ziemlich genau. Am Ende gelang es ihm beim 11:7 das Match noch zu drehen, holte den fünften Punkt und sorgte damit für den ersten Zähler in der Landesliga für das Team.

TSV: Till Herder 2 , Bruno Brachwitz 1 , Finn Kraft 2,

Am nächsten Wochenende geht es für die Jugend nach Wittenberge und die Schüler haben in Wittstock anzutreten.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.