Dem ersten Punkt so nah wie nie

img_5113Das dritte Heimspiel in Folge bestritten die TSV-Frauen am Sonntag gegen Wachow/ Tremmen. In einer spannenden und spielstarken Partie waren sie ihrem ersten Punkt so nah wie nie in dieser Saison. Am Ende gingen die Punkte dann leider nach Wachow, da sich die Gäste mit 2:3 über die Zeit retteten. Wie in der Vorwoche begannen die TSV-Mädels stark und ließen sich nicht von den Wachowerinnen einschüchtern. Die Gäste spielten sehr offensiv und verschafften der TSV-Abwehr sehr viel Arbeit. Aber dort standen wieder alle Spielerinnen sehr sicher und ließen keine richtigen Chancen zu. Erst in der 14. Minute waren die TSV-Frauen etwas unkonzentriert und ließen eine kleine Chance zu. Diese nutzten die Gegnerinnen und gingen mit 0:1 in Führung. Dass der Ball vor der Hereingabe im Seitenaus war, hatte der sonst sehr souveräne agierende Schiedsrichter leider nicht gesehen. Danach gab es ein paar Chancen auf TSV-Seiten, die aber nicht konsequent genutzt wurden. In der 28. Minute erhöhten die Gäste dann auf 0:2. Dieses Tor war aber sehr ärgerlich und unnötig für den TSV, denn da hatten alle Spielerinnen kurz nicht aufgepasst. Dann starteten die TSV-Mädels aber durch und erarbeiteten sich mehrere Chancen, sie scheiterten lediglich am Abschluss. Und sie zwangen die Gegnerinnen immer wieder zu Abstößen die dann abgefangen wurden. Die Bemühungen wurden in der 31. Minute belohnt, Sissy verkürzte auf 1:2. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.Gleich nach dem Anpfiff starteten die TSV-Frauen dann wieder durch. Sissy konnte in der 41. Minute ihr zweites Tor in diesem Spiel erzielen und brachte ihre Mannschaft so wieder in Reichweite des Punktgewinns. Nun wurde das Spiel härter. Wachow suchte mehr und mehr die Zweikämpfe und wollte ein weiteres Tor erzwingen. Leider hatten sie in der 45. Minute damit sogar Erfolg. Sie konnten die TSV-Abwehr ausspielen und gingen mit 2:3 in Führung. Im Gegenzug konnten die TSV-Frauen ihre Chancen in dieser Halbzeit nicht optimal nutzen und kämpften vergebens um den Anschlusstreffer. Wachow ließ ihnen sehr viel Platz und so war ein Unentschieden eigentlich bis zum Schluss in greifbarer Nähe. Doch auch an diesem Spieltag war der Fußballgott nicht auf der Seite der TSV-Mädels. Bei einem Latten- und einem Pfostentreffer der Gäste gab es bis zum Abpfiff noch zwei kurze Schreckmomente für den TSV und dann war das Spiel vorbei. Die TSV-Frauen hatten auch an diesem Sonntag wieder eine sehr gute Leistung abgeliefert und wurden leider wieder nicht mit einem Punkt belohnt. Doch die gute Spielweise lässt darauf hoffen, dass bald die ersten Punkte auf dem TSV-Konto landen.

 

Es spielten:

Franzi (Tor), Sissy, Kaka, Angela, Luisa, Angy, Theresa, KF, Katrin P., Jenny und Melli

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.