TT Doppelturnier zwischen den Feiertagen

Eine lange Tradition hat das Weihnachtsdoppelturnier der Tischtennis Spieler des TSV Treuenbrietzen zwischen den Feiertagen. So trafen sich am Dienstag Nachmittag in der Albert – Schweitzer Halle insgesamt 30 Aktive, unter ihnen auch einige ehemalige TT – Spieler die in dieser Zeit im Heimatort verweilen.

So bildete man 3 Fünfergruppen wo im Modus Jeder gegen Jeden gespielt wurden, um anschließend über Viertel, Halb- und Finale den Sieger zu ermitteln . Zu Beginn stand aber erst einmal das Auslosen der Paarungen auf dem Plan. Dazu zogen die unteren 15 Spieler der Setzliste sich jeweils einen Partner aus der oberen Hälfte und

TT Doppelturnier 2016

TT Doppelturnier 2016

anschließend gleich die Gruppe und den Setzplatz darin. So hängt natürlich auch viel vom Losglück ab wie stark sich so eine Doppelpaarung zusammensetzt und wie stark die Gruppe besetzt ist.

Nach Bekanntgabe der einzelnen Doppelpaarungen und der Gruppeneinteilung wurde bereits spekuliert wer am Ende um den Sieg mitspielen wird. Es gab aber auch einige kuriose Zusammensetzungen den Heiko Thielemann / Jens Trompke spielten bereits zweimal zusammen und gewannen das Turnier und bildeten wiedermal ein Doppel. Mit Torsten Strietzel, einem Ex-TSV Spieler und David Dietrich losten sich zwei von vier teilnehmenden Linkshänder als Paarung zusammen, außerdem spielten auch diesmal wieder zwei Damen mit, und es nahmen gleich drei Spieler aus einer Familie am Turnier teil, denn neben Kevin und Florian Pust – Schmidt war auch der Papa aktiv.

Schon in der Gruppenphase gab es spannende Spiele zu bestaunen. Zwar gab es auch klare Ergebnisse, doch gingen gleich 12 Spiele über die volle Distanz. Am Ende qualifizierten sich die zwei Gruppenersten und die zwei besten Dritten für das Viertelfinale. Aber auch die weiteren Paarungen blieben im Turnier, womit man eine durchgehende Platzierung ermitteln konnte. Im Viertelfinale gab es gleich drei Begegnungen die recht deutlich mit 3:0 ausgingen. Nur in einer Partie ging es äußerst eng zu. Zweimal gelang es Heinz Kunze / Th. Hertel einen Satzrückstand gegen Th. Görlitz und Sohn Kilian wettzumachen. Auch im Entscheidungssatz blieb es bis zum Ende spannend aber mit etwas Glück gewann das “jüngere Doppel“ in der Verlängerung, den mit Kunze / Hertel war das vom Altersdurchschnitt älteste Doppel der Gegner gewesen.

Finale Doppelturnier 2016Im Halbfinale unterlagen dann aber Th. Görlitz und Kilian recht deutlich gegen Wüstenhagen / Vetter, während es im zweiten Halbfinale über die volle Distanz ging. Eigentlich vom spielerischen hatte Kevin P.-S. und Benedikt die besseren Voraussetzungen auf ihrer Seite, doch mit viel Routine einem guten Platzierungsspiel und außergewöhnlichen Abwehrschlägen gelang es Thielemann / Trompke ein weiteres Mal ins Finale einzuziehen. Auch dort zeigten dann aber Wüstenhagen / Vetter wo es lang ging. Mit einem konsequenten Angriffsspiel sofort den Gegner unter Druck setzen, in die Abwehr drängen und mit harten Endschlägen punkten gewannen sie die ersten beiden Sätze mit 3 und 7 recht souverän. Im dritten hatten Thielemann und Trompke den besseren Start, führten schon mit vier Punkten Vorsprung, doch wurden sie bei 10 wieder eingeholt. Schon die ersten beiden Punkte in der Verlängerung gingen an Florian und Andy, womit sich Beide erstmals in die Siegerliste eintragen konnten. Siegerfoto Doppelturnier 2016

Nach der obligatorischen Auswertung und Pokalübergabe ging es dann noch zum ebenfalls traditionellen Pizzaessen in den Highländer, wo noch der eine oder andere Ball ausgewertet wurde.

Hier geht es zur ausführlichen: Auswertung TT Doppelturnier 2016

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.