Tabellenführung zurückerobert → Sieg gegen Belziger SG Einheit 1

Am Freitag, 7. April 2017, ging es in der Albert-Schweitzer-Turnhalle zum letzten Heimspiel der Saison gegen die Sportfreunde der Belziger SG Einheit an die Tische.

Um in Vollbesetzung beider Mannschaften zu spielen wurde das Spiel auf diesen Tag verlegt. Ein großes Dankeschön an die Belziger. Schon im Vorfeld war es für die Kur- und Kreisstädter klar, dass ein Sieg fast unmöglich ist. Der Abstieg für die erste war bereits besiegelt.

In den Doppeln hatten weder Fred Moritz/ Kevin Kracht-Schmollack noch Benjamin Brenner/ Kilian-Philipp Hertel keine nennenswerten Probleme.

In der ersten Einzelrunde gewannen Fred, Kevin und Benjamin recht deutlich. Erst im vierten Satz konnte Kilian-Philipp als Sieger von der Platte gehen.

Zwischenstand 6:0

Fred Moritz gegen Hans-Jürgen Danielisz

Besonders spannend war die erste Begegnung der zweiten Runde. Hier trafen nun die beiden Linkshänder Fred Moritz und Hans-Jürgen Danielisz aufeinander. Nachdem der Belziger mit 2 zu 1 Sätzen in Führung ging, rappelte sich Fred im vierten auf und gewann knapp mit 12:10. Danielisz der die Angriffsbälle vom Treuenbrietzener mit seinem Antibelag besser und besser parierte hatte im Entscheidungssatz, mit 11:8, das nachsehen.

Kevin setzte sich gegen Sebastian Schmidle durch.

Ein sehr nervenaufreibendes Spiel folgte dann mit Benjamin gegen Heiko „hier steht er“ Siebert. Die Emotionen kochten mit jedem Ballwechsel hoch. Keiner wollte als Verlierer vom Tisch gehen. Mit einem 2:2 in Sätzen (13:11; 10:12; 9:11, 13:11) ging es in den Entscheidungssatz. Benjamin wirkte vitaler sowie dynamischer und konnte sich zum Anfang einen Vorsprung herausarbeiten. Er gewann mit 11:6.

Kilian-Philipp brachte sein zweites Spiel klar durch.

 

Zwischenstand 9:1

Bereits hier wurde die überragende Spielstärke der Treuenbrietzener deutlich.

Im nächsten Spiel wollte sich Benjamin gegen den Abwehrspezialisten Hans-Jürgen Danielisz behaupten. Leider ohne Erfolg. Der Belziger Routinier zog sein Spiel durch und platzierte seine Rü

Sabine Decker und Peter Korthals

ckschläge effektiv.

Fred Moritz machte dann den „Sack“ zu. Durch seine schön gezogenen Angriffsbälle und seine präzises gesetzten Unterschnittbälle hatte die Nummer drei, wenig entgegenzusetzen.

Endstand 10:2   Hier geht es zum Spielbericht

Leider wird es in der kommenden Saison, keinen Vergleich mit den Belzigern geben. Das Bedauern wir sehr, da es eine sehr harmonische und sportlich faire Mannschaft ist. Wir drücken euch für die anstehende Saison die Daumen und wir werden uns sicher bald wieder sehen.

Einen besonderen Dank für die Unterstützung geht an Sabine Decker und Peter Korthals. Sie waren bei fast jedem Heimspiel unserer Mannschaft dabei und fieberten mit.

 

„Erinnerungen an damals“ Hans-Jürgen Danielisz und der TSV Fan Jürgen Kracht

 

Am letzten Punktspieltag, 28. April 2017, hat die Mannschaft es in eigener Hand „Meister“ zu werden. Ein Unentschieden oder eine Niederlage wird nicht reichen. Hochmotiviert werden wir in Werder/ Havel in Vollbesetzung antreten.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.