Es wird eng und bleibt spannend

Mit einer nicht erhofften aber eingetretenen 10:7 Niederlage im Heimspiel gegen Groß Kreutz befindet sich die vierte Mannschaft vor dem abschließenden Spieltag in dieser Woche in akuter Abstiegsgefahr. Kukla / Hertel Th. holten im Doppel den ersten Zähler, während Kilian und Litze gegen das stärkere Doppel klar den Kürzeren zogen. Die erste Einzelrunde ging dann mit 3:1 an uns. Einzig Kilian unterlag dem Gäste Spitzenspieler Munk. In der zweiten Runde verließ dann Litze als einziger den Tisch als Sieger und es stand wieder 5:5. In der folgenden Runde und dem überraschenden klaren Spielverlust von Olli gegen den Gästedreier, drehte sich das Match zu Gunsten der Kreutzer. In dieser Runde sorgte nur Kilian für einen Zähler. In der abschließenden Runde gelang Olli noch ein Sieg und Litze sah gegen den Spitzenspieler bei seiner 3:0 Niederlage noch am besten aus, gab er doch alle drei Sätze jeweils nur mit zwei Bällen unterschied ab. Im folgenden Match versuchte Thomas gegen einen unbequem zu bespielenden Noppenspieler alles. Der Erste ging 12:10 verloren und der Zweite mit dem gleichen Ergebnis an ihn. Der Dritte ging zu 8 weg und im Vierten führte er bereits mit 9:5, brachte diesen aber nicht nach Hause, unterlag mit 14:16 womit die Begegnung an die Gäste ging. Doppelt ärgerlich da Kilian sein abschließendes Match bereits gewonnen hatte und damit ein Unentschieden möglich war, womit der Staffelverbleib gesichert worden wäre. So geht es nun im abschließenden Abstiegsspiel am Freitag gegen Potsdam, wo man sich zwar eine Niederlage leisten kann aber mindestens 4 Spiele gewinnen muss und die Mannschaft stand jetzt ersatzgeschwächt antreten wird.

Punkte für TSV:  Oliver 2,5 ;  Kilian 1 ;  Thomas 1,5 ;  Litze 2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.