23. Rakete City Turnier

RaktenturnierEs ist wieder soweit! Das schon 23. Rakete City Turnier steht vor der Tür. Diese Jahr wird es wieder als Flutlichtturnier im Waldstadion ausgetragen. Wir freuen uns auf alte und neue Teilnehmer!

Gekämpft wird um den Wanderpokal des Bürgermeisters der Stadt Treuenbrietzen. Zudem winken Geldpreise für den 1. , 2. und 3. Platz. Die Höhe richtet sich nach der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften.

Anmeldungen bitte an Kilian-Philip Hertel (cutman-tb@hotmail.de) oder Tel. 0174/6633004. Startberechtigt ist, wer bezahlt hat, möglichst vorab per Überweisung auf das Konto des TSV Treuenbrietzen bei der MBS, IBAN DE81160500003660504199 BIC: WELADED1PMB, Verwendungszweck: Raketenturnier + Mannschaft. Die Startgebühr beträgt 20,00 €. Anmeldeschluss ist der 04.06.2016.Weiterlesen …

F2 siegt in Lehnin

DSC_0173Am 18. Spieltag ging es für die F2 des TSV zum Tabellennachbarn nach Lehnin. Für alle war dies ein wichtiges Spiel, denn ein Sieg könnte uns zwei Tabellenplätze nach vorn bringen. Alle Spieler waren von Anfang an sehr ehrgeizig, trotz eines kurzen Ballverlust beim Anstoß startete der TSV durch und konnte schon in der 2 min. durch Lennox in Führung gehen. Nach der kurzen Freude kam in der 4 min. schon der Anschlußtreffer. Von jetzt an waren alle Spieler wach und konzentriert und das Zusammenspiel klappte bis zum Schlusspfiff. Der TSV spielte überwiegend in der gegnerischen Hälfte und war klarWeiterlesen …

Relegation gewonnen und Klassenerhalt geschafft

Nach Abschluss der Rückrunde der Saison 2015/2016 stand fest, dass die 2. Reserve des TSV in die Relegation zum Verbleib in der 1. Landesklasse Süd musste. Als Gegner stellten sich die Mannschaften des SV Petkus und die 1. Mannschaft von SV 05 Rehbrücke. Nach einigen Problemen wegen des Spieltermins sagte Petkus ab und nur Rehbrücke kam als Gast in die Sabinchenstadt. Erwartet wurde ein sehr enges Spiel zwischen beiden Mannschaften, da die beiden Spitzenspieler von Rehbrücke recht stark einzuschätzen sind und der TSV nach der Hinrunde ohne seine nominelle Nr. 1 spielen musste.

Weiterlesen …

TSV II erneut mit Spendierhosen für „Kellerkind“

Am Sonntag trat der TSV II zum Derby in Wiesenburg an. Bis auf Torjäger Sven Klöckner konnte Trainer Tim Schwericke mit einer starken Mannschaft anreisen und man versprach sich den Trend von zuletzt zwei Siegen in Folge fortzusetzen. Wiesenburg mit nur 11 Punkten aus 22 Spielen rangiert abgeschlagen am Tabellenende und somit startet das Spiel entsprechend. Wiesenburg stellte sich hinten rein und Treuenbrietzen lief an. Innerhalb der ersten sieben Minuten vergab der TSV gleich drei 100%-ige. Anscheinend dachten sich die Treuenbrietzener Akteure, dass dieses Spiel ein Selbstläufer wird. Ehe man sich versah, zappelte der Ball im Netz von Torhüter Schröder 1:0 im Minute 16. für Wiesenburg.Weiterlesen …

Flutlichtturnier der E-D Junioren im Parkstadion

IMG-20160513-WA0000Am Freitag den 13.05. hatten unsere E-D Junioren Ihr jährliches Flutlichtturnier im Parkstadion. Das erste mal luden wir auch die Jungs aus Niemegk mit ein. Wir bildeten 6 Mannschaften von allen Spielern die vor Ort waren und spielten jeder gegen jeden. Plazierungen gab es in diesem Sinne nicht, da die Jungs sich mal kennen lernen sollten und zeigten auch das sie auch ohne gemeinsames Training zusammen Fussball spielen können. Leider waren zu wenige Zuschauer da die das Turnier miterleben konnten. Wir werden im nächsten Jahr mehr Werbung für unser Turnier machen. Ein grosses Dankeschön geht an den Verein Grün-weiss Niemegk die zu gesagt hatten zu unserem Turnier.Und ein grosses Dankeschön an alle Elternteile und Betreuern für die Bewirtung und das coachen.Das Essen hat sehr lecker geschmeckt.

Erster Sieg bei erster Teilnahme / TTC Düppel Dentalsplace Berlin gewinnt Sabinchenpokal

Am 30. April 2016 fand in diesem Jahr das 31. Sabinchenpokalturnier der Abteilung Tischtennis des TSV Treuenbrietzen statt. Hatte man zum Jubiläumsturnier im vergangenen Jahr 20 Teams begrüßt, gab es diesmal nur ein Feld von 12 Mannschaften, die um den Sieg kämpften.

Gleich 3 Teams mussten passen, da diese wichtige Relegationsspiele zu bestreiten hatten und unglücklich auf den Turniertermin angesetzt wurden.

Neben langjährigen Teilnehmern, wurden auch zwei Neulinge im Feld begrüßt. Mit Kirstin Bröhl, geb. Wulzt, nahm, mit der weitesten Anreise aus Köln, eine sehr erfolgreiche Ex – TSV Spielerin Ende der achtziger Jahre mit ihrem Team teil und beim zweiten Neuling spielte mit Franziska Händel ebenfalls eine sehr erfolgreiche ehemalige TSV-Nachwuchsspielerin aus jüngerer Zeit mit.
Weiterlesen …

Remis zu Hause

P1130512
Stehend v.li. Sören Perßen, Janeck Niebuhr, Yannick Tessnow, Felix Keller, Daniel Micklisch, Eric Baade, Axel Schulz. Knieend v.li. Tino Muschert, Ramzi El-Nasser, Kevin Mauruschat, Jakob Schlunke, Til Rudolph, Moritz Bürger.

Im Heimspiel gegen FV Turbine Potsdam taten sich unsere B-Junioren schwer mit der Zweikampfstärke des Gastes. Wir fanden kaum ins Spiel und so hatte Turbine zum Anfang schon zwei Chancen. Nach einem Eckball von Janeck Niebuhr kommt Axel Schulz zum Kopfball, aber übers Tor. Dann ein langer Ball von Axel auf Jakob Schlunke. Jakob ist frei durch, aber die Gäste können ihn beim Schussversuch noch stören. Die Gäste spielen sich über Links durch, Querpass in die Mitte und der Stürmer kommt zum Schuss. Zum Glück übers Tor. Felix Keller setzt sich über Rechts durch und passt flach in den Rückraum. Janeck kommt nicht an den Ball, aber Jakob hat die Situation erkannt. In zentraler Position schiebt Jakob den Ball flach rechts unten zum 1:0 (20.) ein. Wir spielen weiter aus der Konterstellung: Pass von Axel zu Yannick Tessnow, dessen Diagonalpass nimmt Jakob gleich volley, aber der Schuss geht am Tor vorbei. Einen Freistoß der Gäste auf unser Tor kann Torwart Kevin Mauruschat halten. Weiterlesen …

Mit dem Präsidenten zum 2. Auswärtssieg

IMG_8648
Am gestrigen Sonntag war unsere „Zweete“ zu Gast bei Saarmunds Zweiter Vertretung. Personell angeschlagen ging es zum schweren Auswärtsspiel. Mit dem Präsidenten als 12. Mann hatte man wenigstens einen Wechselspieler. Der TSV begann gut und konzentriert und konnte einige Spielzüge bis vor des Tor des Gegners vortragen. Bereits in der 10. Minute stand es 0:1 für den TSV. Einen Freistoß von Erik Näthe köpfte Tristan Rhaue freistehend zur Führung aus 11 Metern ein. Beide Stürmer harmonierten an diesem Tag hervorragend und setzten die gegnerische Abwehr immer wieder mit schnellen vorstößen unter Druck. Tristan konnte sich in Weiterlesen …

Klarer Dreier in Rehbrücke

P1130458
Stehend v.li. Sören Perßen, Yannick Tessnow, Janeck Niebuhr, Felix Keller, Daniel Micklisch, Axel Schulz. Knieend v.li. Jakob Schlunke, Ramzi El-Nasser, Kevin Mauruschat, Til Rudolph, Tino Muschert.

Beim sonntäglichen Auswärtsspiel in Rehbrücke hatten unsere B-Junioren gegen die 9er-Mannschaft zum Anfang ein paar Probleme mit der Zuordnung. Aber dies bekamen die Jungs schnell in den Griff und der erste Angriff über Links bedeutete gleich Torgefahr – Flanke vom freigespielten Daniel Micklisch, Felix Keller setzt am anderen Strafraumeck durch, aber der Torwart hält den Schuss. Kurze Zeit später wird unser Angriff über Links zur Ecke geklärt. Die Ecke von Til Rudolph kommt genau zu Axel Schulz – was dann folgt, sieht man nur im „Oberhaus“ – Ballannahme mit der Brust, den abtropfenden Ball zweimal mit rechts jongliert und dann volley unter die Latte zum 0:1 (5.) für uns eingehämmert! Nach Pass von Yannick Tessnow setzt sich Ramzi El-Nasser im Zweikampf durch, aber der Torwart hält seinen Schuss. Kurz danach gehtWeiterlesen …

Derby Brietzen vs Brietzen

Am Sonntag gastierte der KFV Wittbrietzen im heimischen Waldstadion bei der Reserve des TSV Treuenbrietzen. Da man wieder einige Spieler an die Landesklassen-Elf abgeben musste, stellte man sich auf ein schwieriges Spiel ein. Trainer Tim Schwericke motivierte die Spieler „… und zeigt ihnen wer das wahre Brietzen ist!“ entsprechend. Nach zuletzt zwei ansprechenden Spielen in Folge, hatte der TSV das nötige Selbstbewusstsein um auch dieses Spiel positiv zu gestalten. Gleich von Minute eins an war Treuenbrietzen präsent und spielte sicher von hinten raus, wodurch sich eine optische Überlegenheit abzeichnete. Wittbrietzen kam meistens dann zum Zug, wenn der TSV unkonzentriert bei der Ballannahme war. Was an diesem Tage vor allem in Halbzeit eins, viel zu oft geschah. Dann schaltete der KFV schnell um und überbrückte das Mittelfeld schnell, ohne dabei die TSV Defensive ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nach vorne entwickelte der TSV mehr und mehr Zug und probierte einiges über die Außenbahnen. In der 31. Spielminute gelang der Durchbruch über die rechte Seite. Eine scharfer Freistoss von rechts, fand am zweiten Pfosten den einlaufenden Sieberhein, dieser konnte den Ball zum 1:0 in Minute 31. einnetzen.Weiterlesen …