C-Lizenzverlängerung für Andy Vetter und Kilian-Philipp Hertel

Foto Andy Vetter

Foto Andy Vetter

Seit mehreren Jahren sind Andy Vetter und Kilian-Philipp Hertel als Trainer für die Abtl. TT ehrenamtlich tätig.

Kilian Philipp Hertel Übergabe C Lizenz Verlängerung 2016

Kilian Philipp Hertel Übergabe C Lizenz Verlängerung 2016

Andy Vetter führt das Training jeweils am Montag in der Stadthalle Treuenbrietzen ab 17:30 Uhr bis 19 Uhr durch. Der Schwerpunkt liegt hier, jungen Nachwuchssportlern den ersten Umgang mit dem TT-Schläger beizubringen. Ihm zur Seite stehen jeweils im Wechsel weitere erfahrene Vereinsmitglieder.

Jeweils am Mittwoch in der Turnhalle der Albert-Schweitzer-Grundschule trainiert Kilian-Philipp Hertel ab 17 Uhr bis 19 Uhr den Nachwuchs, welcher aktiv im Punktspielbetrieb ist. Hierbei liegt u.a. das Augenmerk auf die Verbesserung der Schlagtechnik, Beinarbeit und Koordination. Auch ihm stehen abwechselnd weitere Sportler als Unterstützung zur Verfügung.

Beide Trainer sind aktiv im Punktspielbetrieb und spielen dabei seit Jahren auf einem sehr hohem Niveau.

Im Jahr 2012 wurden u.a. diese Beiden zur Trainerausbildung mit dem Abschluss C-Lizenz geschickt. In regelmäßigen Abständen werden Kurse zum Erhalt dieser Lizenz vom Tischtennis-Verband-Brandenburg (TTVB) angeboten. Hierbei geht es um die Verbesserung der Nachwuchsarbeit in den Mitgliedsvereinen. (mehr …)

Erster Heimsieg perfekt / Fred Moritz ungeschlagen und nicht zu bremsen

TSV TT 3 gegen Einheit Potsdam 6

TSV TT 3 gegen Einheit Potsdam 6

Am Freitag, 7. Oktober 2016, fand das zweite Heimspiel der dritten Mannschaft in der Albert-Schweitzer-Turnhalle statt.

Zu Gast war die 6. Mannschaft TTV Einheit Potsdam.

Neben diesem Spiel fand zeitgleich das Spiel TSV 4 gegen SV Kloster Lehnin 2 statt. Somit war die Halle mit Spielern und einigen Zuschauern gut belegt bzw. besucht. U.a. waren Spieler der ersten und zweiten TT Mannschaft unter den Fans.

Schon zu Beginn war es absehbar, dass es ein harter Weg zum ersten Heimerfolg werden sollte. Die Sportsfreunde aus der Landeshauptstadt sind technisch sehr gut aufgestellt.

Die Doppel gingen 1:1 über die Bühne. Fred Moritz mit Kevin Kracht-Schmollack hatten wenig Probleme das Spiel zu gewinnen. Etwas zu deutlich verloren Daniel Gockel mit Kilian-Philipp Hertel.

In der ersten Runde gewann Fred Moritz klar in 3 Sätzen. Sehr knapp verlor hingegen Kevin Kracht-Schmollack gegen die Nr. 1 der Potsdamer. Danach ging Kilian-Philipp Hertel an den Tisch. Nach einer 2:0 Führung kippte das Spiel und ging verloren. Das erste Spiel von Daniel Gockel ging ebenfalls an den Potsdamer.

Die zweite Runde war um so spannender. Nun traf Fred Moritz auf die Nummer eins. Erst im fünften Satz konnte der TSV´ler das Spiel für sich entscheiden. Nachdem er zurücklag, versagten glücklicherweise nicht die Nerven. Kevin Kracht-Schmollack gewann am Nebentisch klar in drei Sätzen gegen die Nr. 2. Bevor Daniel Gockel sein einziges Einzel an diesem Abend gewann, verlor zuvor sehr knapp Kilian-Philipp Hertel.

Zwischenstand: 5:5 (mehr …)

Ersatzmann Peter Ahlburg spielt stark auf!

Punktspiel TSV TT 3. Mannschaft gegen Rehbrücke (vorne links Daniel Gocke, vorne rechts Peter Ahlburg)

Punktspiel TSV TT 3. Mannschaft gegen Rehbrücke (vorne links Daniel Gocke, vorne rechts Peter Ahlburg)

Am Freitag, 30.09.2016, reiste die 3. Mannschaft zum Auswärtsspiel zu den alten Bekannten und Freunden nach Rehbrücke.

Für den Verhinderten Kilian Hertel, kam Peter Ahlburg ins Team. Zusammen mit Daniel Gockel konnten sie das Spitzendoppel der Gastgeber bis in den 5. Satz zwingen. Hier mussten Sie sich allerdings dann doch geschlagen geben. Am Nachbartisch setzten sich Kracht-Schmollack und Moritz erwartungsgemäß durch.

In der ersten Runde konnten sich Gockel und Ahlburg bei den Rehbrückern für die 5-Satzniederlage revangieren im Doppel, bei konnten in dieser Runde den Spieß umdrehen. Im oberen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Zwischenstand: 4:2.

In der anschließenden Runde war schon zu erkennen, dass Ahlburg einen bärenstarken Tag erwischt hat. Leider blieb er der einzige Punktlieferant in dieser Runde. Zwischenstand: 5:5

Auch sein 3. Spiel konnte Ahlburg erfolgreich gestalten, somit war nach weiteren erwarteten Siegen von Kracht-Schmollack und Moritz die Zeichen auf den ersten Sieg gestellt. Zwei Punkte sollten für das Team doch kein Problem mehr darstellen. Zwischenstand: 8-6

Gegen die Nummer 1 der Gastgeber hatte auch Ahlburg nichts mehr entgegen zu setzten. Moritz gewann sicher mit 3:0 gegen den Nachwuchsspieler der Randpotsdamer, was auch von Kracht-Schmollack erwartet wurde. Es wurde aber noch einmal spannend. Erst im Endscheidungssatz und der Verlängerung konnte sich unser Mannschaftskapitän durchsetzten und so unseren ersten Auswärtssieg sichern. Endstand 10:7.

Danke an das Team, für die tolle Mannschaftsleistung und Glückwunsch an Peter Ahlburg zu seiner super Leistung an diesem Tag.

Moritz 3,5; Ahlburg 3,0; Kracht-Schmollack 2,5; Gockel 1,0

Kilian-Philipp Hertel spielt groß auf und sichert unentschieden gegen Kloster Lehnin

Das erste geplante Punkspiel gegen Blau Weiß Schlalach musste in den November verschoben werden. Somit hatte die dritte TSV TT Mannschaft ihr erstes Spiel am Freitag, 23. September 2016 zuhaus gegen SV Kloster Lehnin.

Kilian-Philipp Hertel, Kevin Kracht-Schmollack, Fred Moritz, Daniel Gockel

Kilian-Philipp Hertel, Kevin Kracht-Schmollack, Fred Moritz, Daniel Gockel

Das es am Ende ein sehr knappes Spiel werden sollte, zeigte die sehr gute Leistung der Gäste in der Vorwoche gegen TSG Brück. Hierbei verloren die Lehniner 10:8.

Alles TSV Spieler waren vorgewarnt. Es war eine Premiere, dann die TSV Mannschaft hatte bisher noch nie gegen das Team aus Kloster Lehnin gespielt. In der dritten TSV Mannschaft wurden insgesamt 5 Spieler gemeldet. Aufgrund von Schichtdienst und auswärtiger Arbeit, wurde die Mannschaft um einen Spieler aufgestockt. Wie im letzten Jahr spielen Kilian-Philipp Hertel, Kevin Kracht-Schmollack und Daniel Gockel im Team. (mehr …)

1. Kreisliga: Youngster Florian Pust-Schmidt war der Matchwinner

Am Freitag, 16.09.2016, stand in einem vorgezogenen Heimspiel der Auftakt des vierten Teams in die neue Saison an.

In der gleichen Besetzung wie in der Vorsaison versucht man sich in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.

Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, wurde Peter Ahlburg durch Marcel Schwanitz ersetzt. Im Doppel gelang es gleich gut ins Match zu starten. Während Thomas Hertel / Marcel Schwanitz glatt mit 3:0 ihr Match gewannen, ging es am Nebentisch über die volle Distanz. Nach erstem Satzverlust gewannen Florian Pust-Schmidt und Thomas Görlitz die nächsten beiden Sätze. Noch einmal glichen die Gäste aus, doch im Entscheidungssatz agierten Partien ab.

Unsere beiden Spieler offensiver und wurden am Ende auch belohnt. In der ersten Runde wurden die Punkte geteilt. Während Flori und Thomas Görlitz ihre Partien recht sicher mit 3:0 gewannen, gaben Thomas Hertel und Marcel Schwanitz ihre ab. In der zweiten Runde gelang es lediglich in einem spannenden Fünfsatzmatch Flori einen Punkt zu holen. Am Nebentisch unterlag Hertel in fünf Sätzen und auch Görlitz und Schwanitz hatten das Nachsehen. So war der Ausgang nach 5:5 Halbzeitstand wieder völlig offen. Görlitz schaffte dann aber zu Beginn der dritten Runde praktisch das Break, in dem er die Nr. Eins der Gäste in einem wahren Fünfsatzkrimi am Ende niederrang. (mehr …)

Saisonauftakterfolg

Mit einem knappen 10:8 Heimsieg startete die Verbandsliga Jugend des TSV Treuenbrietzen in die neue Saison. Doch gegen den Neuling SV Roskow hatte man arg zu kämpfen, ist dieses Team doch ähnlich ausgeglichen besetzt wie die Sabinchenstädter. Zudem wird uns in der kompletten Saison Chris Müller als Spitzenspieler fehlen, weilt er doch für ein Jahr als Austauschschüler in den USA. In den Doppeln wurde umgestellt, Florian spielt nun mit Jakob zusammen und Jonas mit Lotti. Trotz gutem Spiel verlor erstgenanntes Doppel gegen die Spitzenpaarung der Gäste knapp mit 3:1. Im zweiten Doppel ließen aber Lotti und Jonas beim 3:0 ihre Gegner keine Chance. Und schon die erste Einzelrunde sollte entscheidend sein für den späteren Sieg. Während Flori klar gegen die Nr. 2 der Gäste mit 3:0 gewann, war der Erfolg mit dem gleichen ergebnis von Jonas gegen den Spitzenspieler eine ganz große Überraschung. Immer wieder blockte er dessen Angriffsbälle platziert zurück, kam mit eigenen kurzen Aufschlägen und weich angezogenem Top Spin gut selber in Angriffsposition und ging am Ende auch verdient als Sieger vom Tisch. Lotti hatte unten ebenso wenig Probleme, einzig Jakob musste sich in einem hart umkämpften Match knapp mit 3:1 geschlagen geben. Die zweite Runde verlief ausgeglichen. Während sich beide Spieler im oberen Paarkreuz geschlagen geben mussten, gewann man unten beide Begegnungen und der knappe Zweipunktevorsprung von 6:4 blieb erhalten. (mehr …)

Heimsieg zu Saisonbeginn

Auch die Landesliga Schüler eröffneten mit einem Heimspiel ihre neue Saison. Zu Gast waren die noch recht jungen Spieler vom TTV Wittstock. Mit Kevin Pust – Schmidt, Justin Piehl und Emilia Siebert hatte man die drei Stärksten spielen lassen, da die Gäste erstmals in dieser Liga antreten und man über deren Spielstärke wenig wusste. Im Doppel spielten die beiden Letztgenannten miteinander und holten sicher den ersten Punkt. Auch die ersten Einzelrunde ging komplett an die Sabinchenstädter, wobei überraschend Kevin und auch Emilia einen Satz abgaben. In der zweiten Runde hielten sich Kevin und Justin schadlos, während Emilia den ersten Satz souverän gewann. Danach startete sie doch zusehens Nervös in die folgenden Sätze , verlor ihre spielerische Linie und verlor doch überraschend am Ende noch diese Partie. In der letzten Runde punkteten dann alle drei ohne Satzverlust und so gab es am Ende einen klaren 9:1 Auftaktsieg.

TSV: Kevin Pust – Schmidt 3; Justin Piehl 3,5; Emilia Siebert 2,5

Erster Sieg bei erster Teilnahme / TTC Düppel Dentalsplace Berlin gewinnt Sabinchenpokal

Am 30. April 2016 fand in diesem Jahr das 31. Sabinchenpokalturnier der Abteilung Tischtennis des TSV Treuenbrietzen statt. Hatte man zum Jubiläumsturnier im vergangenen Jahr 20 Teams begrüßt, gab es diesmal nur ein Feld von 12 Mannschaften, die um den Sieg kämpften.

Gleich 3 Teams mussten passen, da diese wichtige Relegationsspiele zu bestreiten hatten und unglücklich auf den Turniertermin angesetzt wurden.

Neben langjährigen Teilnehmern, wurden auch zwei Neulinge im Feld begrüßt. Mit Kirstin Bröhl, geb. Wulzt, nahm, mit der weitesten Anreise aus Köln, eine sehr erfolgreiche Ex – TSV Spielerin Ende der achtziger Jahre mit ihrem Team teil und beim zweiten Neuling spielte mit Franziska Händel ebenfalls eine sehr erfolgreiche ehemalige TSV-Nachwuchsspielerin aus jüngerer Zeit mit.
(mehr …)

1 5 6 7